Ort für eine kleine Pause : Neuer Pavillon für das Uetersener Rosarium

shz+ Logo
In Nähe des Rosariumeingangs an der Berliner Straße in Höhe der Friedrich-Ebert-Grundschule hat der Verein Freunde und Förderer des Rosariums einen Pavillon aufstellen lassen. Tisch und Bänke sollen noch in diesem Jahr folgen.
In Nähe des Rosariumeingangs an der Berliner Straße in Höhe der Friedrich-Ebert-Grundschule hat der Verein Freunde und Förderer des Rosariums einen Pavillon aufstellen lassen. Tisch und Bänke sollen noch in diesem Jahr folgen.

Verein Rosenfreunde Uetersen hat Pavillon im Rosarium aufstellen lassen. Dachbegrünung, Tisch und Bänke folgen noch.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
21. Juli 2019, 15:00 Uhr

Uetersen | Ein Team des NDR Schleswig-Holstein-Magazins war jüngst mit Mikrofon und Kamera im Rosarium unterwegs, um Uetersen als Ort an der Strecke des 245 Kilometer langen Ochsenwegs vorzustelllen. Das Team inter...

Utsrneee | niE meaT eds RND so-azagelSinMinsitswheHclg- war stünjg mti fonoMrik dun arKmea mi amRiosru ereunsgwt, um ernUeest lsa Ort an erd teSeckr sed 245 metKerloi nlgane swcgneeOhs o.uslrnlzetelv aDs Taem retweetivin ned ornzietnVsed eds ensierV rduFnee nud rrdereFö eds masousiRr nUeserte rGet .ülMrel

rE teihbctree beür ktAtniäeivt esd rinVees nugueznst esd eertseeUrn rRuamoiss, die gümReusinorhfuanr eendj angtnSo in red oosisRsenan dnu egtezi den hesltFrueeenn nniee il,ovPnla red vro zrmkue ucrdh den nirVee sgllfeatteu uwrde dnu neben useechBnr sed assuRirom chua rWerendna dnu Rrdnefahra asl Pneaesulzi ndu cnlhuseftrpU iennde .llos tnFaezrini wdrue dre illaoPvn − neei tesef tooknrntuHlzkois fau heytnpPrtoplar lsa nBedo − wnvieegdro rüeb Snepne.d

So dreuw edr eierVn rbüe ads anapisnHnerpsa-weG detbha.c huAc ine mtsieildregnieV hbae neie gigügeßzro pedSne istlgte,ee eihcebttr rlüMle eegnbrüge .eds.zh Er rfeetu chis ebrü dsa enseIrets dse ,NDR der ba gatisneD, 23. uJil bsi tagnonS, .82 l,iJu eweljis um 0h .3Ur91 im l-nSgnsiasowHMzi-eihtealcg rüeb tOre netangl sed Onwgsesech rtiehenbc dwri.

wseOhcgne eittl cish in streeenU

reD uteiheg reittsscoiuh hOwsgceen rtfüh ektnseeisrcew aralllpe zum hcsentrisioh cgsnwhOee von deWle hcna Fubrnles.g In reenstUe letti hsic edi kcetrSe in ieen eitöhcls dnu neie ihtwceels Roteu, dei eib Rgnsurdeb ieewrd .emtnmozumaskm

rWe imt emd dRa redo uz ußF afu med nwecsghOe esengwrut si,t ktmmo drchu sad ntUseeerre .miRorasu nzGa tiegfr tis red olanvilP dre uofesrRenden üfr das Eleiegnn eiren eaPsu fau med wsegeOcnh hedjco ncoh nt.hci sE efhnel edi zäenbitkS dnu nie Ths.ic

„Wri ,hofenf aesll chno ni esemid Jhar zu icwh“lirvke,enr bnteot edr teezrVsveoeirdinsn ülM.lre uhAc dsa lhnaPvcdloia olsl nhoc tnberüg dreew.n eWnn ied eZit hctire, drwi edi iomuhuasrRfgünr ma S,aontng 100.3 r,hU bsi zum lovniPal eüh.fnr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen