Feuerwehreinsatz : Neuendeich: Schornstein in Flammen

3377257_800x603_4f47f91482999.jpg

Großalarm gestern Morgen für die Feuerwehren Neuendeich. Gegen 6.15 Uhr war ein Schornsteinbrand gemeldet worden. Prekär: Es handelte sich um einen Schornstein eines reetgedeckten Hauses. Neben den Feuerwehren aus Seestermühe und Neuendeich war auch die Rosenstädter Wehr mit mehreren Wagen ausgerückt. Unter anderem mit dem Drehleiterfahrzeug.

shz.de von
24. Februar 2012, 21:53 Uhr

Die Flammen schlugen bisweilen einen Meter hoch aus dem gemauerten Schornstein heraus. Zudem machte den Feuerwehrleuten der starke Funkenflug Sorgen. Nachdem die Wasserversorgung aufgebaut worden war, konzentrierten sich die Einsatzkräfte somit darauf, das Reetdach zu wässern und so zugleich die Funken zu löschen. Parallel dazu wurde der Kamin von innen gereinigt, sodass dem Rußbrand langsam die Luft ausging. Ein Übergreifen des Feuers auf das Dach konnte durch den beherzten Einsatz der etwa 50 eingesetzten Kräfte verhindert werden. Während des etwa zweieinhalbstündigen Feuerwehreinsatzes musste die Straße Schlickburg für den Verkehr komplett gesperrt werden. Nach Abschluss der Lösch- und Rettungsarbeiten wurde die Einsatzstelle an den zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister übergeben, dem es oblag, Schornstein und Kamin mit speziellem Kehrgerät vom Ruß zu befreien. Einsatzleiter war Reinhard Pliquet, FF Neuendeich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert