TSV Heist : Neue Highlights und eine Verstärkung

3697490_800x377_5127bf9f52711.jpg

Gelungene Premiere für den 1. Vorsitzenden Stefan Krüger und Stellvertreterin Nicole Weber: Die 2012 neu gewählte Spitze des TSV Heist brachte die Jahresversammlung im Lindenhof nicht nur flott, sondern auch unterhaltsam über die Bühne. Im Verein scheint man zufrieden mit der Arbeit des Vorstandes zu sein, denn nur 33 Mitglieder waren erschienen.

shz.de von
22. Februar 2013, 19:52 Uhr

Von neuen „Highlights“ konnte Krüger berichten, wie die Angebote „Abenteuerturnen für Kinder“ und „Zumba“, aber auch die Anschaffung von zwei Defibrilatoren. Der TSV-Chef musste aber auch von einem leichten Mitgliederrückgang sprechen, der auf die Auflösung einer Jugend-Fußballmannschaft zurückzuführen ist.

Gelöst werden konnte auch das Problem der Verschmutzung und des zu glatten Bodens in der Wilhelm-Grote-Halle, das bereits Krügers Vorgänger Hans-Werner Behncke beschäftigt hatte. Eine Reinigungskraft wischt fünfmal die Woche durch die Sporthalle. Die Kosten von 250 Euro monatlich trägt der TSV.

Kräftig beschäftigt war der Vorstand im vergangenen Jahr mit der Überarbeitung der Satzung, die von den Anwesenden abgesegnet wurde. Krüger und Nicole Weber haben außerdem Verstärkung bekommen. Jennifer Lötje wurde auf den neu geschaffenen Posten des 3. Vorsitzenden gewählt. 2. Kassenwart wurde Holger Nagel und als 1. Schriftwartin fungiert für weitere zwei Jahre Eike Wiechers. Sie übt dieses Amt bereits seit 23 Jahren aus.

Bestätigt wurde die von der Jugendversammlung vorgenommenen Wahl von Lars Bradford zum Jugendwart. Sein Vorgänger Daniel Rau übte die Tätigkeit ein Jahrzehnt lang aus, wofür er von dem0 Vorsitzenden geehrt wurde. Eine Auszeichnung bekam auch Sascha Reith, der sich seit zehn Jahren als Spartenleiter Tischtennis engagiert.

Für 60-jährige Zugehörigkeit konnte der Vorstand Christine Brügmann ehren. Sie wurde von den Anwesenden gleich noch zum Ehrenmitglied gemacht. Seit einem halben Jahrhundert sind Hermann Heitmann und Karin Nöß im TSV. Letztgenannte schaffte zudem noch etwas, was nur ganz, ganz wenige hinbekommen. Karin Nöß hat sich die gesamten 50 Jahre für den Verein ehrenamtlich engagiert. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte man Rena Evers, Anneliese Hartmann und Eike Wiechers.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert