zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. Oktober 2017 | 00:19 Uhr

Berufsstart : Neue Azubis im Kreishaus

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Verwaltung des Kreises Pinneberg ist um sechs Auszubildende reicher: Landrat Oliver Stolz und Personalleiterin Annerose Tiedt begrüßten am vergangenen Donnerstag die neuen Nachwuchskräfte beim Kreis Pinneberg. Yelda Colpa, Patrick Hinz und Wiebke Meyer beginnen ihre Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten, Raphaela Juliana Bloser, Derya Firdez und Stina Herrmann starten ihr Studium zum Bachelor of Arts in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung. 104 Personen waren es im letzten Jahr, die sich für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bewarben. Für das Bachelor-Studium waren es 162

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2014 | 21:00 Uhr

Die Auszubildenden durchlaufen während ihrer Ausbildung verschiedene Arbeitsbereiche der Kreisverwaltung wie beispielsweise Straßenverkehr, Jugend, Ausländerbehörde, Sicherheit- und Verbraucherschutz, Schule oder Soziales. In der Berufsschule Pinneberg und Verwaltungsakademie Bordesholm findet die theoretische Ausbildung statt. Das Bachelorstudium gliedert sich in den theoretischen Teil an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz und den praktischen Teil in verschiedenen Stationen der Kreisverwaltung. In den ersten zwei Wochen erhalten die neuen Nachwuchskräfte zunächst durch Gespräche, Workshops und Exkursionen Einblicke in die Arbeit der Kreisverwaltung, der politischen Gremien sowie der Gesellschaften des Kreises. Auch im Jahr 2015 wird der Kreis Pinneberg ausbilden. Es werden wieder insgesamt sechs Ausbildungsplätze angeboten. Bewerbungsschluss ist der 26. September 2014. Interessierte erfahren alle Informationen zu den Ausbildungs- und Studiengängen auf der Homepage des Kreises Pinneberg und können sich auch direkt an die Ausbildungsleitung wenden. Ansprechpartner sind Annerose Tiedt (04121/4502-1144, a.tiedt@kreis-pinneberg.de) und Christian Nöhren (04121/4502-1152, c.noehren@kreis-pinneberg.de). Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert