zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2017 | 20:21 Uhr

St. Pauli Theater : Neu: „Constellations“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die „Kiezstürmer“ feiern am 15. (19 - ca. 22 Uhr, inklusive 2 Pausen) und 16. November (18 Uhr bis 21 Uhr, inklusive 2 Pausen) ihr zehnjähriges Jubiläum im St. Pauli Theater am Spielbudenplatz!

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2014 | 18:11 Uhr

Es ist das Festival der jungen Regisseure, das in diesem Jahr unter dem Motto „Pretty Women“ steht. Im Jahr 2005 begann das o. g. Theater die Zusammenarbeit mit der Theaterakademie und inzwischen sind so erfolgreiche Regisseurinnen wie Julia Hölscher und Jette Steckel daraus hervorgegangen.

In diesem Jahr haben sich sechs Regisseurinnen des Jahrgangs zusammengeschlossen um eine gemeinsame Produktion zu präsentieren mit Performance, Theater, Oper und Tanz nach Motiven des Films von Gary Marshall (1990).

An einem Abend werden in vier Teilen unterschiedliche Arbeits- und Spielweisen der Studierenden „über ein gemeinsames Interesse miteinander verbunden.“ Bei freier Platzwahl kosten die Karten 12 Euro. Schüler und Studenten zahlen 8 Euro. Außerdem feiert die deutschsprachige Erstaufführung „Constellations“ von Nick Payne mit Judith Rosmair und Johann von Bülow in den Hauptrollen, am 24. November Premiere. Eigentlich könnte die Liebesgeschichte zwischen der Quantenphysikerin Marianne (Judith Rosmair) und Roland, (Johann von Bülow) dem Imker, ein gewöhnliches Beziehungsdrama sein. Doch überraschender Weise entwickelt sich Mariannes Forschungsgebiet zum Handlungsstrang. Angenommen, es gäbe eine Vielzahl von Paralleluniversen, die sich nach jeder gefällten Entscheidung weiter verzweigen, dann würden, bezogen auf das Leben, sich unendlich viele Varianten ergeben. Durch die „originelle Dramaturgie für Konstellationen“ wird dasselbe Geschehen immer wieder anders erzählt.

Es kann vorkommen, dass sich das Paar, wie bei seiner ersten Begegnung so unsypathisch ist, dass sie es nur ganz kurz miteinander aushalten. Sie tasten sich durch weitere Universen, bis sie bei ihrer gemeinsamen Geschichte ankommen. Die Neuinszenierung in der Regie von Wilfried Minks zeigt auf, dass neben der berührenden Romanze die bedeutenden Fragen über den Sinn des Lebens und den freien Willen des Einzelnen gestellt werden. Wer sich zu diesem Thema das Stück ansehen möchte, kann bei der Verlosung der UeNa am 17. November, um 17 Uhr unter der Telefonnummer 04122/925019 Freikarten (3x2) für Dienstag, den 25. November, um 20 Uhr gewinnen.

Am St. Pauli Theater gibt es für alle vorgestellten Veranstaltungen Karten unter der Telefonnummer 040/ 4711 0666. Für „Constellations“ findet am 23. November, um 20 Uhr eine Voraufführung statt.

WeitereVorstellungen sind am 25., 27 .- 30. 11., 20 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert