zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 13:36 Uhr

4. Kreis-Umwelt-Tag : NATÜRlich für Klimaschutz

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen und das Zusammenspiel der zahlreichen Akteure in Umwelt- und Naturschutz auf lebendige Art und Weise zu erfahren“, sagt Burkhard E. Tiemann. Der Kreispräsident hat auch für die 4. Kreis-Umwelt-Tage Pinneberg die Schirmherrschaft übernommen. Zusammen mit Helmuth Kruse, dem Vorsitzenden des initiierenden Kreisumweltausschusses, und weiteren Organisatoren stellte er das aktuelle Programm vor.

shz.de von
erstellt am 20.Mär.2015 | 17:26 Uhr

Unter dem Titel „NATÜRlich für den Klimaschutz“ laden die Kreis-Umwelt-Tage 2015 vom 22. Juni bis zum 17. Juli mit 38 Programmpunkten und 93 Einzelaktionen zu einem Erkenntnisgewinn im Bereich Klimaschutz ein. Das Angebot richtet sich überwiegend an Kindertageseinrichtungen und Schulen. Als Partner konnten Vereine und Verbände aus dem Bereich Umwelt- und Naturschutz sowie der Umweltbildung gewonnen werden.

„Zu Besuch bei Biene Maja“, „Die lange Reise meiner Jeans“ und „Suppenküche 2.0 – Wir retten Lebensmittel und machen daraus ein Buffet“ sind nur drei der attraktiven Angebote. Die Bandbreite reicht von Klimagerechtigkeit und Klimawandel über Wald und Bäume, Moor und Wiesen sowie Wasser bis hin zum sparsamen Umgang mit Energie. Auch zum Thema Mobilität gibt es interessante Mitmachaktionen. Ein besonderes Augenmerkt wird auf die Wiederverwendung von Gegenständen und Lebensmitteln gelegt.

Auftaktveranstaltung ist die Aufführung des Dokumentarfilms „Taste the Waste – Warum werfen wir das Essen fort?“. Er wird am Montag, dem 22. Juni, um 11 Uhr im Uetersener Burgkino gezeigt.

Der Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung des Kreises Pinneberg möchte mit der Aktion das Bewusstsein für Klima- und Umweltveränderungen vertiefen und umweltpolitische Probleme aufgreifen. „Wir wollen aufzeigen, dass es gelingen kann, etwas für den Klimaschutz zu tun“, ergänzte Ausschussvorsitzender Kruse.

Die Kreis-Umwelt-Tage finden alle zwei Jahre statt. Die Veranstalter rechnen damit, dass ihr Angebot allein in diesem Jahr von 2100 Kindern und Jugendlichen genutzt wird.

Unterstützt werden die Kreis-Umwelt-Tage durch den azv Südholstein, die Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung und die Schleswig-Holstein Netz AG.

Das Programm ist als Flyer erschienen. Er wurde an alle Kitas und Schulen im Kreis verschickt und liegt öffentlich aus. Für alle Veranstaltungen ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Sie kann über einen Vordruck bei der Kreisverwaltung Pinneberg, Fachdienst Umwelt per Fax 04121-4502 92273 oder per Mail unter a.vratny@kreis-pinneberg.de erfolgen. Anmeldeschluss ist der 29. Mai. Anmeldevordrucke und Informationen erhalten Interessierte unter ­­­­

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert