zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. September 2017 | 20:28 Uhr

Nachwuchs wird gesucht

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Tag der RetterDie Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz nutzten die Werbemöglichkeit

shz.de von
erstellt am 03.Jul.2017 | 16:00 Uhr

Helfer suchen Hilfe − dieser Slogan ist wahrer denn je. Freiwilliger Dienst am Nächsten war früher eine Selbstverständlichkeit. Damals, als man noch aufeinander angewiesen war. Oder zumindest das Gefühl hatte, es zu sein. Doch dieses Gefühl nimmt ab. Die Individualisierung prägt vielleicht die Persönlichkeit, nicht aber das gemeinnützige Denken. Davon können Feuerwehren und auch das Deutsche Rote Kreuz ein Lied singen. Freiwillig leisten sie täglich ihren Dienst, sind für andere rund um die Uhr da. Damit sie das auch in Zukunft tun können, sind beide Organisationen auf den Gemeinschaftsgeist angewiesen, beziehungsweise darauf, dass dieser wieder entfacht wird. Die ehrenamtlich Tätigen lassen keine Chance aus, um mit dem möglichen Nachwuchs in Kontakt zu kommen. So beteiligten sich beide Organisationen am Rosenfest, gestalteten den „Tag der Retter“. Dabei wurden mehrere Fahrzeuge präsentiert, unter anderem die 30 Meter lange Drehleiter. Sie machte schon von Ferne auf diesen Bestandteil des Fests aufmerksam. Beim Deutschen Roten Kreuz konnte sich jeder über die Schnelleinsatzgruppe informieren lassen und darüber, dass auch fördernde Mitglieder herzlich willkommen sind. Das gilt auch für die Feuerwehr.

Dem Wetter war es geschuldet, dass sich die Besucherströme zunächst nur verhalten in Bewegung setzten. Aber gegen Mittag, als die Sonne die Regenwolken vertrieben hatte, bevölkerten die Familien auch den Großen Sand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen