zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. August 2017 | 08:32 Uhr

Schwimmen : Nachwuchs trumpft auf

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Ein ganz besonderer Wettkampf bildet jährlich den Abschluss des Wettkampfjahres im Rettungssport. Der „Start-Up“-Wettkampf gibt den Sportlern die Möglichkeit, schon einmal die Disziplinen der nächsthöheren Altersklasse für das Wettkampfjahr 2013 kennenzulernen. Diese Chance nutzten auch zehn Sportler der DLRG Region Uetersen und fuhren am vergangenen Wochenende nach Schleswig.

Dort verabschiedeten sich die Rettungsschwimmer aus der Rosenstadt mit zahlreichen Podest-Plätzen aus dem Wettkampfjahr 2012. Alexander Engel (Altersklasse 12) belegte bei seinem ersten DLRG-Wettkampf den dritten Platz. Ebenso erfolgreich bei ihrem Einstieg in den Rettungssport waren Sebastian Engel und Jakob Scheel in der Altersklasse 15/16, wo sie einen Doppelsieg verbuchen konnten. Katharina Schankin zeigte auf den für sie neuen Strecken gute Leistungen und wurde am Ende Zweite in der Altersklasse 17/18. In der offenen Altersklasse gewann Matthias Krause souverän. Mark Bittner und Felix Winkler schwammen ebenfalls neue Strecken und zeigten gute Leistungen. „Trotzdem müssen alle Sportler bis zu den im Februar stattfindenden Pinneberger Kreismeisterschaften noch an den technischen Feinheiten feilen, um sich dort dann sicher für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren“, betonte Krause, Pressewart der DLRG Region Uetersen.

Auch die jüngsten Uetersener Starterinnen bewiesen Kampfgeist und Können: In der stark besetzten Altersklasse 12 (hier gab es 30 Starterinnen) wurde Alina Kernchen Vierte und Marietta Haas kam unter die Top-15. Malina Pott erreichte in der Altersklasse 13/14 ebenfalls eine Top-Zehn-Platzierung. „Damit zeichnet sich nach langer Zeit endlich auch wieder ein starker Nachwuchs im Team ab“, so Krause, der betonte: „Unser besonderer Dank dafür geht an die Trainerinnen Katharina Schankin, Aenne Haas, Lisa Richters und Janett Prätorius, die in den letzten Monaten eine Nachwuchsabteilung aufgebaut haben und nun mit ersten Erfolgen belohnt werden!“

zur Startseite

von
erstellt am 11.Dez.2012 | 21:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert