Jahresversammlung : Nabu Elbmarschen: Neue Fledermausart in der Kirche entdeckt

Das „Braune Langohr“ konnte in Uetersen nachgewiesen werden.
1 von 2

Das „Braune Langohr“ konnte in Uetersen nachgewiesen werden.

Die Art Braunes Langohr konnte über Kotproben nachgewiesen werden.

shz.de von
09. März 2018, 12:30 Uhr

Uetersen | Fledermausexperte Jürgen Prahl berichtete bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Nabu-Ortsvereins Elbmarschen, dass in Uetersen eine vierte Fledermausart nachgewiesen werden konnte. Sie bewohnt neben dem Großen Abendsegler, der Zwerg- und der Breitflügelfledermaus das Gebälk der Klosterkirche. Bei dem neu aufgetauchten Exemplar handelt es sich um das Braune Langohr. Schon lange habe er den Verdacht gehabt, in Uetersen flattere zur Dämmerung eine weitere Art umher. Den Beweis dafür, so Prahl, hätten aber erst Kotproben erbracht. Das Braune Langohr steht in Schleswig-Holstein auf der Vorwarnliste zur Roten Liste der bedrohten Tierarten.

Über die Häufchen der Fledermäuse erhofft sich der Nabu-Vorstand Aufschlüsse über das mögliche Vorkommen einer weiteren Fledermausart. Denn vermutet werde, so Prahl, dass auch die Wasser- oder die Teichfledermaus Bewohnerin der oberen Etage des Gotteshauses ist. Man sei bemüht, diese Frage schnell zu klären.

Artenschutz wird großgeschrieben beim Nabu-Ortsverein „Elbmarschen“. Die Uetersener Naturschützer haben bei ihrer Jahresversammlung außerdem die Veranstaltungen für 2918 diskutiert und gewählt. Das dreiköpfige Sprecherteam des Vorstands, Helga und Roland Dilchert sowie Hans Ewers, bleibt im Amt. Daneben kandidierte Petra Maruska für die Position der Kassenwartin und wurde von den Anwesenden auch gewählt.

Und sie zogen positive Bilanz: Das umfangreiche Jahresprogramm, unter anderem mit Eulenbeobachtung auf dem Neuen Friedhof, der Blaukehlchen-Exkursion und Wasservogelzählung, habe 2017 erfolgreich absolviert werden können, informierten Roland Dilchert und Ewers.

Auch für dieses Jahr bietet der Nabu Exkursionen und Wanderungen an. Sie können auch von Nichtmitgliedern besucht werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen