zur Navigation springen

Konzert des 13. Jahrgangs am LMG : Musik bestimmt den Schulalltag

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Musik genießt am Ludwig-Meyn-Gymnasium einen hohen Stellenwert. Als eines der größten Gymnasien im Land können fünf so genannte Profile angeboten werden. Eines davon ist das ästhetische Profil, zu dem das Fach Musik zählt. Wählt ein Schüler das ästhetische Profil, findet der Musikunterricht für ihn auf erhöhtem Anforderungsniveau statt.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2014 | 19:12 Uhr

Die Ergebnisse sind regelmäßig hörbar. Zum Beispiel am 5. Juni in der Aula des Gymnasiums. Dort verabschiedet sich der 13. Jahrgang musikalisch von der Schule. Das öffentliche Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Die Schüler selbst haben die musikalische Stunde vorbereitet. Hermann Raithel, Lehrer für Musik am Ludwig-Meyn-Gymnasium, hat den Mädchen und Jungen beratend zur Seite gestanden, freut sich jedoch darüber, dass er seine Schüler soweit zur Selbstständigkeit erziehen konnte, dass es für ihn so gut wie keinen Grund gab, einzugreifen. Raithel kann sich, wie rund 200 weitere Gäste auch, das Konzert also ganz entspannt anhören. Moderiert wird der Abend von den Schülern René Hollers und Tobias Leimig.

Zu hören sind verschiedene Kompositionen von der Klassik bis zum Pop. Damit soll die Bandbreite des musikalischen Unterrichts am Gymnasium abgebildet werden. Aufgrund der begrenzten Plätze und der bekannt hohen Nachfrage wird rechtzeitiges Kommen empfohlen. Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl vor und auf dem Schulgelände zur Verfügung.

An dieser Stelle sei auch schon einmal auf das Schulkonzert hingewiesen, dass viele Schüler aller Jahrgangsstufen am 13. (19 Uhr) und 14. Juni (17 Uhr) in der Sporthalle des LMG an der Seminarstraße zusammenführen wird. Auch dieses Konzert kann kostenlos besucht werden. Jedoch wird, wie üblich, am Ausgang um eine Spende gebeten. Das dabei eingenommene Geld kommt der Arbeit der Musikfachschaft zugute.

Mehr über das Schulkonzert lesen Sie demnächst in den Uetersener Nachrichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert