zur Navigation springen

Aktionstag : Mühlenfest im Windpark Uetersen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am Sonnabend ist sogar ein Aufstieg möglich.

Uetersen | Die Betreiber des Windparks Uetersen (Foto) laden alle Bürger aus Uetersen und den Nachbargemeinden für morgen herzlich ein, am Mühlenfest in der Uetersener Marsch teilzunehmen. Das Fest am Sonnabend, 1. Juli, findet in der Zeit von 12 bis 17 Uhr statt. Und zwar direkt am Fuße der Anlage Nummer fünf, das ist die Windkraftanlage mit der Schautafel davor.

Das Fest gliedert sich ein in die vielfältigen Aktionen rund um den „Global Wind Day“, der bereits seit 2007 Mitte Juni auf die Windenergie und ihre sinnvolle Nutzung aufmerksam machen soll. Angesichts der erneut aufgeflammten Diskussionen um neue Windparkplanungen in Uetersen, Groß Nordende und Neuendeich (wir berichteten) ist das Mühlenfest ein Angebot an Interessierte − Befürworter wie Skeptiker − sich den Kraftwerken zu nähern und mit den Betreibern ins Gespräch zu kommen. Die Gäste erhalten nicht nur die Möglichkeit, die technische Funktionsweise von Windkraftanlagen zu erleben, sondern können auch Vertreter der Firmen kennen lernen, denen der Park mit insgesamt sechs Windrädern gehört. „Wir freuen uns auf alle Besucher, die vorbeikommen und mit uns über das Thema Windkraft und die Zukunft des Windparks Uetersen sprechen wollen“, sagt Reenie Vietheer, Projektleiterin der Planet energy GmbH, die rund zwei Drittel an der Betriebsgesellschaft des Windparks hält. Die Planet energy GmbH ist eine Tochter des Ökostromanbieters Greenpeace energy.

In einer Ausstellung können sich die Besucher über das Thema Windenergie informieren und einen Blick in den geöffneten Turm der Anlage werfen. Ganz Mutige dürfen an einer Mühlenbesteigung teilnehmen und den Ausblick in 68 Metern Höhe genießen. Die Plätze für diesen Aufstieg sind begrenzt, Interessenten können sich während des Festes in eine Liste eintragen oder vorab unter der E-Mail-Adresse info@planet-energy.de anmelden. Von Uetersen aus ist der Windpark sehr gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Autos sind in der Marsch nicht gestattet, können aber vor der Absperrung im Bereich des Quellenwegs geparkt werden.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jun.2017 | 16:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen