zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. August 2017 | 04:18 Uhr

Fußball : MSV möchte mehr Mädchen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Während die Zahl der Fußball-Mannschaften im Herren-Bereich mancherorts rückläufig ist, gibt es bei den Frauen- und Mädchen einen stetigen Zuwachs. Diesem Trend hat sich der Moorreger SV nicht verschlossen und nimmt als einziger Verein im Bereich der Marsch und Geest mit einer Frauen- und einer B-Juniorinnen-Mannschaft am Spielbetrieb teil. „In diesem Winter haben wir zudem ein F-Mädchen-Team gegründet“, berichtete Matthias Doll, MSV-Obmann für Frauen- und Mädchen-Fußball, stolz.

Für Freitag, 1. Mai ist in Moorrege ein großer „Tag des Mädchen-Fußballs“ geplant. Die MSV-Verantwortlichen hoffen dabei auf die Unterstützung des Hamburger Fußball-Verbandes. „Unabhängig davon soll die Veranstaltung am Mai-Feiertag aber auf jeden Fall stattfinden“, betonte Doll. Der Obmann präzisierte: „Wir möchten an diesem Tag potentielle neue Spielerinnen vor allem für den Juniorinnen-Bereich ansprechen.“ Dem neuen F-Mädchen-Team gehören aktuell ebenso elf Spielerinnen an wie den B-Juniorinnen, die deshalb für das Frühjahr 2015 erneut als Siebener-Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen werden. „Im Winter sind schon einige neue Spielerinnen dazu gekommen“, so B-Mädchen-Coach Sebastian Münster, der hofft, dass sein Team „nach einem weiteren Zulauf auf das Elfer-Spielfeld wechseln kann“. Von der Uetersener Fahrschule „Cool & Crazy“ bekamen die Moorreger B-Juniorinnen zuletzt neue Trikots gesponsert.

Auch die MSV-Frauen, die im Herbst ihre Sonderklassen-Staffel als Vizemeister hinter Altona 93 III abschlossen, würden gerne noch ein paar Neuzugänge in ihren Reihen begrüßen, „Aktuell haben wir 15 Spielerinnen im Kader“, so Frauen-Trainer Marco Hachmann, der in der Frühjahrs-Staffel, die am Wochenende 21./22. März beginnt, „einen Platz in den Top-Drei“ anpeilt.

Die Moorreger Frauen und die B-Juniorinnen trainieren jeweils montags und mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr zeitgleich, aber getrennt. Dabei gibt es auch ein qualifiziertes Torwart-Training. Für interessierte Frauen-Spielerinnen ist Hachmann per E-Mail erreichbar: moorregerdeerns@web.de Doll steht interessierten Mädchen und deren Eltern für Rückfragen gerne telefonisch (01522-2648250) sowie per E-Mail (matthias.doll@outlook.com) zur Verfügung und lud alle interessierten Kickerinnen herzlich dazu ein, einmal zur Probe am Himmelsbarg mitzutrainieren.

Bei den B-Mädchen spielberechtigt sind alle Spielerinnen der Jahrgänge 2001 bis 1998. „Auch, wer jünger ist, darf gerne in die Mannschaft hinein schnuppern“, betonte Doll. Bei den F-Mädchen spielen 8- und 9-Jährige (in dieser Saison also die Jahrgänge 2006 bis 2008).

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2015 | 18:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert