Handball : MSV ist heiß auf das Derby

4490611_800x547_55e5ee0be2b07.jpg

„Wir sind heiß auf das Derby gegen den TSV Uetersen II am Sonntag, dem 13. September ab 15 Uhr in unserer Halle. Als Favoriten sehe ich uns allerdings nicht“, so Trainerin Manuela Weber von den 1. Männern des Moorreger SV.

shz.de von
01. September 2015, 20:25 Uhr

Der Bezirksliga-Aufsteiger aus Moorrege hat für die Saison 2015/16 keine Abgänge aus der Meistermannschaft zu verzeichnen, doch auch externe Neuzugänge sind auch nicht im Kader. Mit Klaus Reiber (kam nach langer Pause zurück) und Sven Seedorf (hat ein Jahr pausiert) konnte der Kader durch zwei Moorreger verstärkt werden.

„Aus unserem kleinen Kader darf sich keiner verletzen und lange ausfallen, dann wird es doch sehr eng“, betont Trainerin Manuela Weber, die in der Saisonvorbereitung einige angeschlagene Spieler verzeichnet.

Schon im Juni wurde in Moorrege mit der Vorbereitung begonnen. Es gab viele Trainingsspiele mit Niederlagen und Siegen. Das sagt alles nicht viel aus, wie auch die jüngste Testspielniederlage gegen den FC St. Pauli IV (24:34) über dreimal 20 Minuten nicht. St. Pauli ist auch Bezirksligaaufsteiger und spielt aber in einer anderen Gruppe.

Im durchgeführten Trainingslager der Moorreger wurde auf Fitness und Kondition viel Wert gelegt und stolz ist die Trainerin, die selbst noch aktiv in der Landesliga bei den 1. Frauen des Moorreger SV ist, auf den guten Zusammenhalt im Team. Auf das Saisonziel angesprochen betonte sie, dass man den Klassenerhalt erreichen will, auch wenn es nicht leicht wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert