zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 08:54 Uhr

Konzert : Modernes und professionelles Spiel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Fröhliche Stimmung herrschte am Sonntagnachmittag, 11. März, in der Begegnungsstätte POMM 91. Die zahlreich erschienenen Besucher des Frühlingskonzertes, zu dem die Spielleute des TuS Esingen eingeladen hatten, sangen und summten den einen und anderen Musiktitel mit oder hakten sich zum Schunkeln unter.

shz.de von
erstellt am 13.Mär.2012 | 21:03 Uhr

Mit der Auswahl ihrer unter Leitung von Kirsten Wulff einstudierten Stücke hatten die Spielleute genau den Geschmack des Publikums getroffen. Die modernen Arrangements bekannter Melodien gaben Einblick in das umfangreiche und anspruchsvolle Repertoire des Spielmannszuges. Marschmusik, Schlager, Shantys und Musicalmelodien wechselten einander ab. Und nicht nur die erfahrenen Spielleute sorgten mit „San Carlo“, „Jetzt kommen die lustigen Tage“, „Can Can“, „Grüße aus Dortmund“, „Semper fidelis“, „Drunken Sailor“ oder „Lord of dance“ für Musikgenuss. Auch die jüngsten Mitglieder des Spielmannszuges trugen zum Gelingen des Konzertnachmittages bei und hatten noch am Vortag ihre Spielmannszug-Kleidung erhalten und darin ihren ersten Auftritt. Das in zwei Teile gegliederte Konzert umfasste 16 Musiktitel, am Ende des ersten Konzertteils sogar mit Gesang. Denn die Spielleute sangen zum Spiel der „Hafenmelodien“ und das wurde von den Konzertbesuchern nicht nur mit viel Applaus honoriert. Die Besucher sangen und schunkelten mit. Durch das Programm führte diesmal Dirigentin Kirsten Wulff mit Erklärungen zu den einzelnen Musikstücken. Mit einigen Stücken hatten die Spielleute erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen.

In der Konzertpause öffnete die Cafeteria. Mitglieder des Spielmannszuges beziehungsweise deren Mütter hatten etwa 20 Kuchen und Torten gebacken. Die Einnahmen kommen wieder der Kinder- und Jugendarbeit in der Spielmannszug-Abteilung zugute.

Unter dem Beifall der Konzertbesucher, zu denen auch TuS-Vorsitzender Torsten Kopper gehörte, ehrten die beiden Spielmannszug-Vorsitzenden Julia Kasprick und Christiane Jacobsen langjährige Mitglieder. Kathrin Kairat, Helmut Kasprick und Torben Barz erhielten Urkunden für 20-jährige und Tom Neumann für zehnjährige Mitgliedschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert