zur Navigation springen

Ausserschulisches : Mobbing, Kinderschutz, Sport und allerlei Praktisches

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Aus- und Fortbildungsangebote gibt es nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Zumindest im Kreis Pinneberg ist dies so, denn der Kreisjugendring (KJR) Pinneberg bietet seit jeher ein umfangreiches Programm für Kinder und Jugendliche an. Nun ist das druckfrische Programm für das Jahr 2013 erschienen. Es enthält Angebote für außerschulische Bildung für alle Alters- und Interessengruppen. Aber auch Vereine und Verbände, Schulklassen auf der Suche nach Klassengemeinschaftstagen, die Schulsozialarbeit oder Kindertagesstätten werden gleichermaßen fündig und können sich für eines der 44 unterschiedlichen Seminare anmelden. Der beliebte Klassiker für alle Einsteiger in die Jugendgruppenarbeit ist die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter in den Osterferien – zum letzten Mal in eigener Regie im Pinneberg-Heim in Dänemark.

Der Herbstkurs findet dann in Barmstedt statt. Neu ist das Angebot der Qualifizierung der 13- bis 15-Jährigen. Denn immer mehr Jüngere wollen Verantwortung übernehmen. Wie das geht, zeigt der Kreisjugendring in Kooperation mit der Sportjugend des Kreissportvereins Pinneberg (KSV) an zwei Wochenenden in Barmstedt: Pädagogische Angebote zum Thema Mobbing oder Kinderschutz, aber auch praktische Angebote der Erlebnispädagogik mit Klettern, Kanu oder „Geocaching“ (eine GPS-unterstützte Schnitzeljagd) finden sich im Programm. Auch alle Termine des Netzwerks „Haus der kleinen Forscher“ und der Ausbildung zum alkoholfreien Barkeeper sind enthalten.

Erstmalig findet auf besonderem Wunsch vieler Gruppenleiter eine besondere Verkehrs-Sicherheitsschulung zum Umgang mit Pkw und Anhänger statt. Alle Maßnahmen werden von qualifizierten Referenten und Trainern begleitet und haben das Ziel, praxisnah auszubilden, bestehende Netzwerke zu stärken und nachhaltig zu wirken. Der Kreis Pinneberg unterstützt die Angebote finanziell, so dass die Kosten auch im Jahr 2013 gering gehalten werden konnten.

Außerdem enthält das Heft jede Menge Informationen über die umfangreiche Arbeit des KJR und seiner Ansprechpersonen.

Gestartet wird am kommenden Sonntag, den 13. Januar um 13 Uhr mit dem Neujahrsempfang, zu dem alle Freunde und Förderer des KJR nach Barmstedt eingeladen sind. Die Broschüre ist in Barmstedt beim KJR in der Jugendbildungsstätte, aber auch im Rathaus Uetersen und Tornesch, oder online erhältlich.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jan.2013 | 18:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert