zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Oktober 2017 | 11:31 Uhr

Feuerwehr : Mitgliederzahl stabilisiert sich

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Seit Bestehen der Jugendwehr in Groß Nordende sind 15 junge Menschen aus der Nachwuchsabteilung in die aktive Wehr übergetreten. „Man sieht, dass es genau richtig war, in der Gemeinde eine Jugendwehr aufzubauen“, sagte Feuerwehrchef Kurt Brandt während der Hauptversammlung am Freitag. Zwölf sind bis heute dabei geblieben. „Damit hat inzwischen die Hälfte der Feuerwehrleute in der Jugendwehr angefangen“, sagte Jugendwart Julian Brandt sichtlich zufrieden.

shz.de von
erstellt am 26.Jan.2016 | 19:37 Uhr

Damit leistet die Jugendwehr einen entscheidenden Beitrag zur Stabilisierung der Mitgliederzahlen in der aktiven Wehr. In den vergangenen Jahren hatte Kurt Brandt immer wieder auf die Folgen schwindender Einsatzbereitschaft aufmerksam gemacht und alle Kameraden aufgefordert, Werbung für die Feuerwehr zu machen. Aktuell gehören 29 Kameraden der aktiven Wehr an, darunter nun auch Joe Koelbel, der während der Hauptversammlung aus der Jugendwehr nachrückte. In der Jugendwehr verbleiben damit 15 Mitglieder, die Ehrenabteilung besteht aus 14 Kameraden.

Bürgermeisterin Ute Ehmke würdigte das ehrenamtliche Engagement der Kameraden und dämpfte gleichzeitig allzu große Hoffnungen auf die Beschaffung eines neuen Löschfahrzeuges schon in diesem Jahr. Seit sechs Jahren bildet die Gemeinde bereits Rücklagen für den Kauf, legt jedes Jahr 20000 Euro auf die hohe Kante. „Wir haben uns vorgenommen, zwölf Raten zu schaffen“, sagte sie im UeNa-Gespräch.

< Hinter den Kameraden liegt ein Jahr, in dem sie vor allem technische Hilfe leisteten. Das Beseitigen von Sturmschäden, die Beteiligung an einer Personensuche und Unterstützung bei verschlossenen Türen dominieren die Statistik. Hinzu kommt der Einsatz bei zwei Bränden, darunter auch der im Jugendraum neben der Groß Nordender Feuerwache.

Im Mittelpunkt der Ehrungen stand Ernst-Udo Kelting. Der Groß Nordender ist seit 50 Jahren Mitglied in der Wehr. Auch Frank Koelbel wurde ausgezeichnet, er hält der Wehr seit 30 Jahren die Treue. Dritter im Bunde der Geehrten ist Florian Tonert, seit zehn Jahren in der Feuerwehr. Mit Mike Lekkas und Feridun Dirikgil verzeichnet die Wehr außerdem zwei Neuzugänge. Und schließlich konnte Kurt Brandt einen Rückkehrer begrüßen: Dirk Hansen ist erneut in die Wehr eingetreten und wurde als Löschmeister aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert