zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. Oktober 2017 | 02:37 Uhr

Mitglieder binden und werben

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Unter dem Motto „Der TuS Esingen ist mehr als ein Sportverein“ wollen sich die 14 Sparten des Vereins den Leserinnen und Lesern der Uetersener Nachrichten vorstellen. Geplant ist einmal im Monat eine TuS Esingen-Rubrik auf der Tornesch-Seite. Der Start soll noch in diesem Monat erfolgen und zwar mit Informationen zu Aktivitäten und Ansprechpartnern in der Leichtathletiksparte.

shz.de von
erstellt am 04.Jun.2013 | 20:58 Uhr

„Wir sind ein Sportverein mit nun mittlerweile 101-jähriger Tradition, aber gleichzeitig auch ein moderner Verein, der neben Sport zahlreiche Freizeitaktivitäten anbietet“, betont Manfred Haacke. Er ist seit sechs Jahren stellvertretender Vorsitzender des TuS Esingen. Sein Vorschlag, die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins durch einen Einblick in den Breiten- und Leistungssport sowie die Freizeit- und Erlebnisaktivitäten der einzelnen Sparten zu intensivieren, ist im Vorstand und bei den Spartenleitern auf großes Interesse gestoßen. „Wir sind hinsichtlich der Anzahl unserer Sparten und des Angebotes gut aufgestellt. Aber wie auch in anderen Vereinen steht die Mitgliederbindung und Mitgliederwerbung im Fokus. Denn auch wir müssen uns mit kommerziellen Sport-anbietern messen lassen. Deshalb müssen wir auf die Wünsche der Mitglieder und Motivation von Sportinteressenten, am Vereinsleben teilzunehmen, eingehen“, so Manfred Haacke. Etwa 2150 Mitglieder, darunter die Hälfte Kinder und Jugendliche, gehören dem TuS Esingen an. Auch wenn sich die Mitgliederzahl im Vergleich zum Vorjahr verringert hat, so kann der Verein doch in fünf Sparten einen erheblichen Mitgliederanstieg vorweisen: Leichtathletik (+28 Prozent), Taekwondo (+23 Prozent), Badminton (+15 Prozent), Gesundheitssport (+10 Prozent), Tischtennis (+6 Prozent).

Durch gut ausgebildete Übungsleiter wird in den Sparten Badminton, Floorball, Gesundheitssport, Gymnastik, Handball, Jedermänner, Judo, Leichtathletik, Tanzen, Taekwondo, Tischtennis, Turnen und Volleyball im Breiten- oder Leistungssport die Freude an der sportlichen Betätigung oder im Spielmannszug am Musizieren vermittelt. Doch auch die Geselligkeit, die sozialen Kontakte und gerade im Kinder- und Jugendbereich die Förderung des Sozialverhaltens machen den TuS Esingen aus. All diese Aspekte sollen in den geplanten Darstellungen der TuS-Spartenarbeit in den Uetersener Nachrichten zum Ausdruck gebracht werden.

„Positiv in unserem Verein ist die übergreifende Zusammenarbeit einzelner Sparten. So gibt es einen Austausch der Trainingsprogramme zwischen Taekwondo und Handball sowie Leichtathletik und Handball“, betont Manfred Haacke. Und dass der TuS Esingen auch Trendsportarten berücksichtigt, zeigt der Aufbau einer Sparte Floorball.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert