zur Navigation springen

Moorreger Feuerwehrtage : Mit Qualm und Fanfaren

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mutige voran: Nervenkitzel ist beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Moorrege angesagt. Die Blauröcke laden für Sonntag, 21. September, 11 bis 17 Uhr an die Feuerwache, Wedeler Chaussee 67, ein. Zwei Tage zuvor, am Freitag, 19. September, läuten sie die Saison der Laternenumzüge ein.

Beim Tag der offenen Tür können Besucher mit einer Fluchthaube auf dem Kopf in ein Rauchzelt schlüpfen. „Da können sie mal gucken, wie es in einem verqualmten Raum aussieht“, kündigte Wehrführer Sven Heitmann an. Sein Team will demonstrieren, unter welchen Bedingungen sich Brandbekämpfer im Ernstfall zurechtfinden müssen. Schwindelfrei sollte sein, wer sich im Korb des Drehleiterwagens aus Uetersen über die Dächer des Dorfes heben lassen will. Die Nachbarwehr stellt auch ihren Rüstwagen samt technischem Hilfsgerät aus. Die sogenannte First-Responder-Gruppe – Feuerwehrleute mit Sanitätsausbildung – wird Besucher in die Bedienung eines Defibrillators einführen. Interessierte können das Beatmen an einer Puppe üben und sich den Blutzuckerspiegel messen lassen. Letzterer lässt sich übrigens an einem Grill- und einem Bierstand beeinflussen.

Beeindruckend wird sicherlich die Fettexplosion aussehen, mit der die Löschkräfte vor Gefahren in der Küche warnen wollen. Lustig wird's an den Ständen der Jugendfeuerwehr zugehen: Kinder können ihr Geschick an einem Löschhäuschen ausprobieren. Das Dosenwerfen mit einem Wasserstrahl wird auch ein Spaß für Väter und Mütter werden. Laternenläufer treffen sich am Freitag, 19. September, um 19 Uhr entweder an der Bäckerei Eggers, Klinkerstraße, oder an der alten Obgerglinder Schule, Pinneberger Chaussee. Die Routen: Von der Bäckerei Eggers aus marschiert die erste Gruppe entlang der Klinkerstraße durch die Amtsstraße und den Werftweg bis zur B431. Der zweite Tross geht von der Oberglinder Schule entlang der Pinneberger Chaussee, des Moorkamps, des Siedlerwegs, durch den Grothar und an der Pinneberger Chaussee bis zur B431, wo sich beide Gruppen treffen sollen. Gemeinsam marschieren sie dann zur Feuerwache. Der Musikzug Moorrege und der Spielmannszug der Feuerwehr Haselau begleiten sie. Am Ziel gibt es Süßes und Deftiges.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2014 | 20:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert