zur Navigation springen

Konzert des TUS-Spielmannszuges : Mit Musik den Frühling wecken

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das hätte es noch nie gegeben, dass sie in der Begegnungsstätte POMM 91 ihr Frühlingskonzert spielen und draußen tiefster Winter herrscht, stellten die TuS-Spielleute bei ihrem jüngsten Auftritt vor einem begeisterten Publikum im POMM 91 fest. Trotz Schnee und Glätte hielten die Musikfreunde ihrem TuS-Spielmannszug die Treue und waren der Einladung zum Frühlingskonzert gefolgt.

Auch Bürgermeister Roland Krügel und seine Frau Ursula waren gekommen und begeistert von dem Melodienstrauß, den die Spielleute als Frühlingsgruß an ihre Zuhörer gebunden hatten. Unter der Leitung von Kirsten Wulff sorgten die Spielleute mit traditionellen und modernen Stücken wie „Die Windreiterin“ und Märschen wie „Grüße aus Dortmund“, „Gruß aus Kiel“ oder „Mein Regiment“, Schlagern wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“ sowie Volksliedern und Musicalmelodien für gute Stimmung.

Bei dem Volkslied „In die weite Welt“ erklangen nicht nur die Instrumente, sondern zur Überraschung der Konzertbesucher auch die Stimmen der Spielleute. Die Zuhörer klatschten und sangen zum Teil mit und fanden die Worte des Moderators Rudolf Philippeit, dass der Spielmannszug eine „tolle Familie“ ist, bestätigt.

Der Freund und Sponsor der Spielmannszuges führte versiert durch das Programm und dankte im Namen der Spielleute dem anwesenden TuS-Vorsitzenden Torsten Kopper dafür, dass die neue TuS-Fahne im POMM 91 ausgestellt werden durfte. „Und wie Sie sehen, passen die Vereinsfahne und die Farben der schicken Uniformen der TuS-Spielleute gut zusammen“, merkte Philippeit an.

Der nächste öffentliche Auftritt der TuS-Spielleute wird am 1. Mai auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg sein.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2013 | 20:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert