zur Navigation springen

Wildpark Eekholt : Mit dem Artenschutzkoffer unterwegs

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Das ist ja eine wirkliche „Schatzkiste!“. Voll Interesse wird ein Stück nach dem anderen aus dem neuen Artenschutzkoffer geholt, den der Wildpark gerade von der Umweltschutzorganisation WWF Deutschland erhalten hat.

shz.de von
erstellt am 20.Feb.2014 | 17:53 Uhr

Es kommt eine Vielzahl von spannenden Materialien zum Vorschein: Handtaschen, Geldbörsen, Schuhe und Schmuck aus Elfenbein, Reptilienhäuten oder Fellen - alle stammen aus illegalem Handel! Auch andere „Mitbringsel“ aus dem Urlaub, wie seltene Korallen, Kakteenholz oder Heilpflanzen, eingelegte Reptilien und vieles mehr sind zu bestaunen. Auch sie sollten am Zoll vorbeigeschmuggelt und als „nettes Souvenir“ mit nach Hause genommen werden. Aber der Koffer enthält auch Materialien wie ein Artenschutzmemory, Sinnesprotokoll, Karteikarten in Form von Steckbriefen sowie Unterrichtsmaterial, das zum Beispiel Themen wie die „Rückkehr der Wölfe“, die „Heilkraft der Natur“ und die „Globale Artenvielfalt“ zum Inhalt hat.

Konzipiert ist der Koffer für die Altersgruppe der Sekundarstufe I, es bestehen aber auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten für jüngere Schüler. Mit dem neuen Artenschutzkoffer möchte der WWF die biologische Vielfalt besser verständlich und erlebbar machen, sowie über die Hintergründe für den Handel mit bedrohten Arten sensibilisieren. Er ist eine wirkliche „Schatzkiste“ für die Bildungsarbeit im Wildpark Eekholt und passt daher perfekt in die Aufgaben der Wildparkschule. Von sofort an können interessierte Gruppen im Wildpark Eekholt anhand dieses Koffers lernen, erleben und rund um die Themen Biodiversität und Artenschutz experimentell auch selbst aktiv werden. Im Vordergrund steht die interaktive Beschäftigung mit dem Koffer, um die genannten Themen nicht nur deutlich, sondern auf das eigene Handeln beziehbar zu machen.

Der Artenschutzkoffer kann auf Wunsch bei einer gebuchten Betreuungseinheit ohne Mehrkosten eingesetzt werden.

Wer Interesse an der Arbeit mit dem Artenschutzkoffer hat, wendet sich für weitere Informationen bitte unter 04327/99230 oder „info@wildpark-eekholt.de“ an den Wildpark. Dort freut man sich, die Arbeit der Bildungseinrichtung mit dem Artenschutzkoffer bereichern zu können und auf eine rege Schul-Beteiligung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert