zur Navigation springen

Konzertabend : Mit Akkordeonklängen in den Advent

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Freunde der Akkordeonmusik dürfen sich wieder auf einen Abend mit dem VHS-Orchester Harmonia freuen: Die zwölf Akkordeonvirtuosen und ihr Dirigent Leonid Klimaschewski laden am Freitag, dem 27. November, zum Adventskonzert in die Aula der Klaus-Groth-Schule ein. Ihr musikalisches Feuerwerk von klassisch, rockig bis hin zu weihnachtlich entzünden sie um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten sind im Vorverkauf in der VHS-Geschäftsstelle im Tornescher Hof, im Dekoladen LaMe an der Friedrichstraße, bei Brillenmacher Ramson an der Esinger Straße sowie online unter www.vhs-tornesch-uetersen.de (Stichwort: 0024) sowie, falls noch vorhanden, an der Abendkasse erhältlich.

Seit September arbeiten die Akkordeonspieler an dem Programm, das sie ihrem Publikum als Einstimmung in die Adventszeit bieten möchten. Der Auftakt wird mit klassischen Stücken erfolgen. Fehlen werden dabei natürlich nicht Teile aus Tschaikowskis Nussknackersuite sowie die Dalmatinischen Tänze. Aber auch zahlreiche moderne Stücke wie „Axel F“, ein Instrumentalstück des deutschen Komponisten Harold Faltermeyer aus dem Jahr 1984 und Soundtrack zum Film Beverly Hills Cop haben die Akkordeonspieler unter der Regie von Leonid Klimaschewski ganz neu einstudiert. Mit Teilen ihres Programms haben sie erst vor wenigen Wochen die Menschen in der Hauptstadt Moldawiens begeistert. Sie waren über private Kontakte von Leonid Klimaschewski zur Mitgestaltung des Stadtfestes von Chisinau eingeladen worden. „Wir haben neben Rockstars auf der Bühne musiziert und waren im Fernsehen“, berichtet Leonid Klimaschewski.

Durch das etwa zweistündige Programm in der Aula der Klaus-Groth-Schule wird in bewährter Weise der mit dem Akkordeonorchester befreundete Posaunist Alf Säuberlich führen. Und mit von der Partie ist auch wieder der Schlagzeuger Peza Boutnari, der mit seiner Begleitung den Akkordeonklängen eine ganz besondere Note verleihen wird.

Bei den weihnachtlichen Melodien wird auch das Publikum einbezogen. Wer will, darf mitsingen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2015 | 20:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert