zur Navigation springen

Edeka-Center Hollender : Mit 35000 Artikeln gut aufgestellt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Im April dieses Jahres hat Familie Hollender den Tornescher Edeka-Markt übernommen. „Seitdem setzen wir unser Konzept um“, sagt Inhaber Kay Werner Hollender. Bei den Kunden aus Tornesch und Umgebung kommt es offensichtlich an: Im Geschäft in der Esinger Straße 3 direkt am Bahnhof herrscht reger Betrieb.

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 18:41 Uhr

Die Entscheidung Bochum zu verlassen, um in den Norden zu ziehen, hat Familie Hollender nicht bereut. „Wir haben uns beruflich und privat eingelebt. Und das Schöne ist, dass uns der Einstieg leicht gemacht wurde“, freute sich Kay Hollender. Seine Söhne Lukas (11) und Tim (5) gehen in Tornesch zur Schule und spielen hier Fußball. Auch er und seine Frau Gabriele, die beide über 20 Jahre lang selbstständig im Lebensmitteleinzelhandel tätig waren, sowie Tochter Monique und Schwiegersohn Mike Blankenburg fühlen sich wohl. Mit ihnen ist frischer Wind in den bestehenden Markt eingezogen. Mit jetzt 35000 Artikeln ist er gut aufgestellt. „Wir haben darüber hinaus ein offenes Ohr für Kundenwünsche und nehmen Anregungen gern auf“, so der Marktleiter. Bei Bedarf können Artikel aus dem Edeka- Warenpool kurzfristig bestellt und geliefert werden.

So kam Familie Hollender, die mit aktuell vier Auszubildenden und Aushilfen insgesamt 51 Mitarbeiter beschäftigt, dem Bedürfnis nach Bioware, nach einer breiten Palette an Grillfleisch und nach verzehrfertig vorbereiteten Speisen wie Salaten nach. Auch Smoothies und frisch gepresste Säfte sind Teil des nachgefragten Warensegments. Zum neuen Konzept, das Familie Hollender zusammen mit Edeka-Verkaufsberatern entwickelte, zählen ferner „gut + günstig“-Artikel, die im Vergleich mit der Diskounter-Konkurrenz gut abschneiden, sowie ein stark vergrößertes Angebot an Getränken.

Das Edeka-Center Hollender wurde außerdem um eine Backstation mit einem Tchibo-Kaffeeautomaten ergänzt, dessen Coffee-to-go-Möglichkeit von Bahnpendlern gern genutzt wird. Zum Leistungsspektrum gehören auch der Edeka-Bestellservice für Grillpartys oder andere festliche Gelegenheiten, ein erweiterter Tchibo-Shop und ein Coupon-Sparsystem. Geöffnet ist der Edeka-Markt Hollender im Zenrrum der Stadt Tornesch montags bis samstags von 7 bis 22 Uhr. Der in die Passage integrierte Postshop bietet montags bis samstags zwischen 8 und 20 Uhr die gesamte Bandbreite an Postleistungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert