zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. Oktober 2017 | 21:56 Uhr

Tischtennis : Minis ganz groß

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Es ist eine liebgewonnene Tradition bei der Uetersener Grundschule Birkenallee, dass sich vor Beginn der Weihnachtszeit die sieben- bis zehnjährigen Kinder bei den Minimeisterschaften im Tischtennis-Wettkampf messen. Bei der diesjährigen Auflage stürmten 52 aufgeregte Spieler und Spielerinnen die Turnhalle: Viele von ihnen hatten zwar zuvor kaum Berührung mit dem kleinen Ball, sich aber in einer Schnupperaktion mit Ute Zok im Sportunterricht als talentiert bewiesen und dann auch den Mut zur Anmeldung gefunden. Durch die hohe Teilnehmerzahl waren alle zehn Tische ständig besetzt: Jedes Kind spielte in den Gruppenspielen mindestens vier Einzel, bevor sich die jeweils acht besten jeder Altersklasse, getrennt nach Mädchen und Jungen, für die Viertelfinals qualifiziert hatten.

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2012 | 22:21 Uhr

Der reibungslose Ablauf war durch zehn Helfer gewährleistet; außer über fünf Eltern freute sich Schulleiter Klaus Rix auch über fünf Vereinsspieler des TSV Uetersen, nämlich Anna Ziarko, Rolf Greve, Kilian Lütkemeyer, Bruno Noack und Norbert Schieber, die den Kindern mit viel Geduld immer wieder als Gruppenleiter und Schiedsrichter bei den Tischtennis-Regeln halfen und zudem einige Tipps geben konnten. „In teilweise spannenden Spielen setzten sich am Ende die vier besten Spieler durch, die sich damit auch für die im März 2013 anstehenden Kreismeisterschaften qualifizierten“, berichtete Organisatorin Zok. Bei den Mädchen belegten bei den Jahrgängen 2004/2005 Lea-Marie Ters (Erste), Lisa Bödding (Zweite), Alina Wedde (Dritte) und Samira Bali (Vierte) die ersten Plätze. Bei den Jungen 2004/2004 triumphierte Jonah Frenzel vor Luca Nolte, Lucas Benn Schütze und Tobias Stein. Bei den Mädchen der Jahrgänge 2002/ 2003 gewann Stella Krause vor Annika Völling, Kim Lexa Wege und Vanessa Lehmann. Bei den neun- und zehnjährigen Jungen setzten sich in den Gruppenspielen erwartungsgemäß alle Spieler der Tischtennis-AG durch, die erst vor Kurzem bei einem Besuch der German Open in Bremen Timo Boll und andere Tischtennis-Stars live spielen sahen. „Einige Kinder spielten sogar mit einem Boll-Autogramm auf dem Schläger“, so Zok, die es bedauerte, dass vier „ihrer“ AG-Teilnehmer im Viertelfinale ausscheiden mussten. Nach teilweise sehr ausgeglichenen Duellen hieß die Reihenfolge am Ende: Erster Tim Meimerstorf, Zweiter Nico Woldmer, Dritter Ilker Yilmaz und Vierter Marcel Oestreich.

Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und einen von der VR-Bank Pinneberg gestifteten Preis. Die drei Erstplatzierten freuten sich zudem besonders über eine Medaille, die Schulleiter Rix und Organisatorin Zok überreichten. Die Minimeisterschaften der Elf- und Zwölfjährigen finden im Januar 2013 statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert