zur Navigation springen

Wohnraum dringend gesucht : Mietzahlungen kommen - garantiert!

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nicht immer kommen Vermieter auf ihre Kosten. Immer wieder gibt es Fälle, in denen sie auf selbigen sitzenbleiben oder – was noch schlimmer ist – mit Schäden, resultierend aus einer Vermietung, zurecht kommen müssen. Sorgfaltspflicht Fehlanzeige!

shz.de von
erstellt am 15.Jan.2016 | 17:20 Uhr

Die Miete ist eine kalkulierte Einnahme des Wohnungsüberlassers. Bleibt diese aus, wird einfach nicht gezahlt, kommt viel Arbeit auf den Vermieter zu. Nicht selten entstehen dann sogar wirtschaftliche Probleme. Wer diesem Ärger aus dem Weg gehen will, vermietet an die Stadt! Die sucht Wohnraum und zahlt dafür angemessene Preise – mit Garantie und vor allem pünktlich! Der Mietzins, der gewährt wird, richtet sich nach den Richtlinien des Sozialgesetzbuches II/in Verbindung mit dem Sozialgesetzbuch XII. Die „angemessenen Unterkunftskosten“ im Kreis Pinneberg können einer Tabelle entnommen werden, die potenziellen Vermietern auf Wunsch zugeschickt werden kann.

Für die Stadt Uetersen gilt dabei der festgestellte Wohnungsmarkttyp II. Für Wohnungen von 25 bis 50 Quadratmetern Wohnfläche werden demnach 387 Euro gezahlt. Wohnungen mit bis zu 60 Quadratmetern Wohnfläche werden mit monatlich 445 Euro entgolten. Bei Wohnungsgrößen bis 75 Quadratmetern beträgt der von der Stadt gezahlte Mietpreis 559 Euro. 621 Euro werden für Wohnungen bis zu 85 Quadratmetern gezahlt. Bis zu 95 Quadratmeter große Wohnungen werden mit 701 Euro entgolten.

Wer noch größere Wohnungen vermieten möchte, darf sich über weitere Zahlungen seitens der Stadt freuen. Diese richten sich nach der Anzahl der möglichen Bewohner, die über die Zahl fünf hinausgehen. Alle aufgeführten Unterkunftskosten beziehen sich auf eine jeweils festgelegte Anzahl von Unterzubringenden. Die Angaben beziehen sich auf Kaltmieten.

Zuzüglich bezahlt werden „angemessene Heizkosten“, wie der Tabelle ebenfalls entnommen werden kann.

Mietverträge werden grundsätzlich für Zeiträume von drei bis fünf Jahren abgeschlossen. Eine spätere Verlängerung ist möglich. Informationen zu diesem Themenkomplex gibt es bei Maria Vallone, die telefonisch unter 04122/714272 erreichbar ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert