zur Navigation springen

Jufo CD-Tipp : „Meisterstücke“ von „Torfrock“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die norddeutsche Band „Torfrock“ ist derzeit als Live-Act überaus präsent und spielt jedes Jahr große Touren. Die Produktion des letzten Studio-Albums liegt mittlerweile ganze 13 Jahre zurück, doch jetzt veröffentlichen „Torfrock“ das Doppel-Album „Meisterstücke“. Wer die Tracklist des Albums liest, wird feststellen, dass hier viele alte Songs in neuem Gewand erklingen, so wurden zahlreiche Hits wie „Volle Granate Renate“, „Beinhart“ oder auch „Freie Bahn mit Marzipan“ neu aufgenommen.

Über die Jahre haben sich die Songs durch die vielen Live-Konzerte immer weiter entwickelt und genau diese „Evolution“ der Songs sollte auf „Meisterstücke“ eingefangen werden. Maßgeblich trugen die beiden neueren Bandmitglieder Volker Schmidt (Bass) und Stefan Lehmann (Schlagzeug) zum modernen „Torfrock“-Sound bei, der eine Spur härter und rockiger daher kommt. Schmidt ist seit 2004 festes Mitglied der Band und Lehmann konnte vor knapp fünf Jahren als neuer Schlagzeuger gewonnen worden. Zuvor spielte der Drummer bei der Hamburger Hard- Rock Band „Ohrenfeindt“.

Die Spielfreude, die neben den humorvollen Texten das Aushängeschild für „Torfrock“ darstellt, wurde auch im Studio eingefangen. Das Rad haben die Musiker dabei zwar nicht neu erfunden, doch das war auch nie das erklärte Ziel. Viel mehr wurde der unverkennbare Stil von „Torfrock“ ins 21. Jahrhundert katapultiert, was der Band wirklich gut steht. Ihren Wurzeln sind Raymond Voß und Klaus Büchner auch beim Songwriting treu geblieben, was man auf den vier neuen Tracks zu hören bekommt. Der Song „Rollo’s Erleuchtung“ lässt einen einmal mehr in den Alltag des fiktiven Wikinger-Dorfes Torfmoorholm blicken. „Sangria por favor“ erweitert als Bossanova die stilistische Bandbreite noch einmal mehr. Das Motto des alten Torfmoorholmer-Anbagger-Handbuchs „Darf ich bitten oder wollen wir erst tanzen?“ ist der überaus humorvolle Leitfaden für den Text.

Jeder, der „Torfrock“ einmal live erleben möchte, kann bei der diesjährigen „Bagaluten Wiehnacht“ mit dabei sein. Die kultige Veranstaltung feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum, weshalb eine besondere Show geboten werden soll. Tickets für das Konzert in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg kosten im Vorverkauf 39 Euro. Beginn ist am Freitag, den 19. Dezember, um 20 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Okt.2014 | 21:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert