zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 04:23 Uhr

Fußball : Meister mit Makel?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Ihre gute Ausgangsposition im Kampf um die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 haben die 1. Herren des Hetlinger MTV verspielt, als sie am Sonntag im Spitzen-Derby beim TuS Appen über ein 1;1-Unentschieden nicht hinauskamen. „Es waren zwei verlorene Punkte“, so HMTV-Trainer Jonas Hübner, der urteilte: „Uns fehlte im Torabschluss die nötige Abgeklärtheit!“ Immer wieder wollten die Hetlinger am Almtweg „mit dem Kopf durch die Wand“, wie Hübner es ausdrückte. Dominik Zink hatte Pech bei einem Pfostenschuss (26.), zudem vergab er zweimal freistehend vor dem TuS-Tor.

Auch Philipp Drews, Kamil Ludwicki und Ole Martinsteg waren frei vor dem Gehäuse nicht erfolgreich. Kurz nach der Pause schien der Bann gebrochen zu sein, als Zink einen Ball, den Drews gut durchgesteckt hatte, flach zum 0:1 einschob (47.). Doch dann vertändelte Fabian Ecke nach einem eigenen Eckstoß und einem Appener Befreiungsschlag den Ball, sodass Finn Warncke zum 1:1 ausgleichen konnte (60.). Dies war aufgrund der schlechten Chancenverwertung der Hetlinger auch der Endstand.

Sollte der Tabellen-Zweite TuS Hemdingen-Bilsen nun am Sonntag, 3. Mai die 2. Männer des TSV Holm schlagen, würde er nach Punkten mit dem dann spielfreien HMTV gleichziehen. Noch haben die Hetlinger als Spitzenreiter eine um satte 20 Treffer bessere Tordifferenz ‒ aber den Hemdingern ist es nach ihrem 11:1-Kantersieg beim TSV Heist II (siehe Bericht auf dieser Seite) absolut zuzutrauen, dass sie ihre Tordifferenz gegen Holm II noch einmal kräftig aufbessern. Und dann könnte es am letzten Spieltag ein Wettschießen um den Titel geben. Und Hübner räumte ein, dass seine Elf bei Punktgleichheit ein „Meister mit Makel“ wäre: „In diesem Fall wäre unser Titelgewinn mit dem faden Beigeschmack behaftet, dass Hemdingen durch den Rückzug der SV Lieth III Mitte April zwei Punkte mehr verloren hat als wir, was für die Hemdinger sehr bitter war“, sagte Hübner, der zugab: „Vielleicht wäre Hemdingen-Bilsen der verdientere Meister!“

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2015 | 19:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert