zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 23:50 Uhr

Neueröffnung : Mehr Lounge als Cafeteria

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Eine halbe Million Euro kostete der Umbau der alten Kantine des Regio-Klinikums Elmshorn. „Hat sich gelohnt“, denkt der Besucher, wenn er durch die in hellen Brauntönen und durch viel Holz in angenehmem Ambiente gehaltene Lounge schlendert. Alles wirkt sehr einladend und gediegen. Und auch wenn nur wenige Besucher anwesend sind, kommt man sich nie verloren vor, wie man es in einer großen Halle täte.

shz.de von
erstellt am 04.Jul.2013 | 18:03 Uhr

„Wir bieten ein Vollzeitprogramm, von Frühstück, Mittagessen über Zwischenverpflegung bis zu Kaffee und Kuchen sowie Getränke und Eis und einige Alltagsgegenstände“, sagt Susanne Wünnenberg von SCS (Sana-Catering-GmbH), einer Tochtergesellschaft der Sana-Kliniken-AG. „Das ist eine moderne Cafeteria mit Behaglichkeitsfaktor“, sagte Finanzgeschäftsführerin Martina Saurin, die zur Eröffnung das Band gemeinsam mit dem Hausherrn Lars Timm und Susanne Wünnenberg durchschnitt.

„Mit dieser neuen Cafeteria wird unsere Klinik noch ein Stück attraktiver. Ein Platz, an dem sich Mitarbeiter und Patienten entspannen und etwas essen können, gehört zu jedem Krankenhaus dazu. Und wir haben jetzt einen besonderen schönen Platz“, freut sich auch Lars Timm. Für die angenehme Gestaltung war Susanne Wünnenberg verantwortlich. Sie hat in Elmshorn das sogenannte „wake-up“-Konzept umgesetzt, was bedeutet: Helle, gedeckte Farben, die Atmosphäre eines modernen Kaffeehauses und natürlich gutes Essen. „Die Gäste unserer Cafeteria sollen für eine kurze Zeit aus dem Alltag erwachen. Daher legen wir viel Wert auf das Ambiente unserer Cafeterien und natürlich auf die Qualität der Speisen“, so Wünnenberg. Die neue Cafeteria ist von 8 bis 17 Uhr geöffnet. An Wochenenden und Feiertagen von 13 bis 17 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert