zur Navigation springen

Pflanzung : Mehr Grün entlang historischer Allee

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) und sein Hamburger Amtskollege und Parteifreund Jens Kerstan haben gestern entlang der 1832 eingeweihten Allee von Altona nach Kiel vier Kaierlinden gepflanzt. Anlass für das vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB) initiierten Zusammentreffen der beiden Regierungsmitglieder an der Landesgrenze in Bönningstedt war das Ziel, die historische Straße zu begrünen und wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die 91 Kilometer lange Chaussee wurde im Auftrag des dänischen Königs Friedrich VI. 1830 innerhalb von zwei Jahren erbaut und verkürzte die Reise von Altona nach Kiel um sieben Stunden. Ein Netzwerk aus Anliegergemeinden, Landesbehörden und SHHB bewahrt das historische Kulturlandschaftselement und macht immer wieder auf die Bedeutung dieser ersten Kunststraße in Schleswig-Holstein aufmerksam.

shz.de von
erstellt am 02.Nov.2015 | 19:38 Uhr

Umweltsenator Kerstan und Umweltminister Habeck hoben gestern vor allem das verbindende Element einer Chaussee hervor. „Eine historische Verbindungsstraße wieder zu beleben, ist ein starkes Symbol und ein Auftrag für die Zukunft“, sagte Habeck. Hamburg und Schleswig-Holstein müssten vor allem in den drängenden Fragen der Gegenwart wie Energie und die Integration von Flüchtlingen noch enger zusammenarbeiten. Auch Jens Kerstan ist der Auffassung, dass Hamburg und Schleswig-Holstein „mehr als nur aufeinander angewiesen“ sind. Auf vielen Feldern könnten beide gemeinsam mehr erreichen als allein. „Unsere guten Beziehungen haben starke Wurzeln in die Vergangenheit. Wir wollen, dass sie weiter wachsen und gedeihen“, sagte der Senator. Die Allee führt von Altona über Bönningstedt, Quickborn, Bilsen, Langeln und Lentföhrden bis nach Neumünster, Bordesholm, Molfsee und schließlich Kiel. Anfangs wurde sie als reine Pappel-Allee konzipert und später mit Linden, abschnittsweise auch Eichen, Ahorn und Ulmen bepflanzt. Seit 2008 sind entlang der Chaussee bislang 1079 neue Bäume gesetzt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert