zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 15:28 Uhr

Rosenfest 2012 : Mehr als ein Rosenmeer

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

In knapp zwei Wochen beginnen die Sommerferien. Doch in der Rosen- und Hochzeitsstadt ist das kein Grund, sich der allgemeinen Pausenstimmung anzupassen. In Uetersen wird durchgemacht! Zum Beispiel mit dem Rosenfest am 30. Juni und am 1. Juli. So wie beim Cityfest wird die Familie im Mittelpunkt stehen. Daher beginnen die Aktionen für Kinder am Sonnabend (30. Juni) bereits um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone.

shz.de von
erstellt am 11.Jun.2012 | 21:18 Uhr

Von 14 Uhr an erwartet ein wahres Rosenparadies die Bucher des Rosariums. Der Kunsthandwerker- und Pflanzenmarkt dort ist bis 20 Uhr geöffnet. Parallel dazu wird das Rosenfest von Andreas Hinrich für die IHG und Bürgermeisterin Andrea Hansen für die Stadt offiziell eröffnet. Wenig später werden auf der Bühne des Rosariums auch die Majestäten vorgestellt, die Uetersen anlässlich des Rosenfestes besuchen. Die Königinnen aus dem gesamten Land sollte man sich nicht entgehen lassen. Auch empfiehlt es sich wegen der prächtigen Kulisse, einen Fotoapparat mitzubringen.

Für den guten Zweck essen und trinken, das kann, wer um 18 Uhr ins Rosarium kommt. Auf der Hochzeitsinsel werden Uetersens exzellente Küchen „La Cuisine“, „Zur Erholung“, „Parkhotel Rosarium“ und „von Stamm“ ein spezielles Rosen-Menü servieren. Der Erlös kommt dem „Verein zur Förderung von Uetersener Jugendprojekten“ zugute. Vorsitzende ist Bürgermeisterin Andrea Hansen. Für das Rosen-Menü ist eine Anmeldung in den teilnehmenden Restaurants notwendig. Schnelles Handeln ist empfehlenswert. Der Tag endet um 22.30 Uhr mit einem Feuerwerk.

Im Mittelpunkt des zweiten Tages steht die Benefizveranstaltung rund um den Organisator Heinz Kubik. Dieser besondere Programmhöhepunkt des Rosenfestes zugunsten des Förderkreises krebskranker Kinder und Jugendlicher Kiel wird um 12 Uhr im „Haus am Rosarium“, dem Senioren- und Pflegeheim“, eröffnet. In diesem Bereich des Großen Sandes wird die Benefizveranstaltung auch ihren Platz haben. Und zudem ein großer Flohmarkt. In Uetersen gibt es aber noch viel mehr zu entdecken. Und diese Plätze sollen von 12 bis 15 Uhr mit dem Rosenbus (Abfahrt „Am Mühlenteich“) erkundet werden. Es geht in Richtung der Altstadt. Dort heißt es um 12.30, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr „Willkommen im Klosterviertel“.

Wer mag, nimmt nun an einer der Führungen durch das Kloster, die Klosterkirche oder das stadt- und heimatgeschichtliche Museum teil. Auch am 1. Juli gibt es im Rosarium reichlich Programm, und von 12 bis 17 Uhr laden die Kaufleute in ihre Geschäfte ein. Denn es ist verkaufsoffener Sonntag. Autofans werden auf dem Marktplatz glücklich (Automeile). Weitere Details lesen Sie demnächst in den Uetersener Nachrichten und im UeNa-Tip.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert