RegioKLiniken : Medizin-Kompetenzen bald unter einem Dach

3621502_800x277_50b905090feec.jpg

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) der RegioKliniken zieht in zwei Wochen um. Daher bleiben die Praxisräume am Großen Sand und an der Röpckes Mühle vom 13. Dezember an geschlossen. Vom 2. Januar an werden alle Patienten in den neu gestalteten Räumen an der Straße „Röpckes Mühle 2“ versorgt, versprechen die Planer bei Regio.

Avatar_shz von
30. November 2012, 20:09 Uhr

Wir erinnern uns: Das MVZ war aus drei Praxen mit unterschiedlichen Standorten in der Rosenstadt hervorgegangen.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits die Praxis von Dr. Horst Hilpert in den MVZ-Räumen am Großen Sand integriert werden konnte, werden nun alle fünf Mediziner völlig neue und vor allem zentral gelegene Räume beziehen. Synergieeffekte werden Wirklichkeit, weil die unterschiedlichen Kompetenzen zukünftig unter einem Dach zu finden sind. Telefonisch ändert sich für die Patienten nichts. Das MVZ ist weiterhin unter der Rufnummer 04122/90330 zu erreichen.

„Wir schaffen ein echtes medizinisches Versorgungszentrum, in dem die Patienten von den kurzen Wegen zwischen Allgemeinmedizinern, Internisten und Gynäkologen profitieren“, sagt der Prokurist des MVZ, Dr. Thorsten Wygold.

Regio hat viel investiert am neuen Standort. Die Rede ist von etwa 100000 Euro, die in die Büroflächen des Ärztehauses gesteckt worden sind, um diese in eine Praxis umzubauen und mit modernen Geräten auszustatten.

Insbesondere für den Bereich der Gynäkologie wurde viel Geld ausgegeben. Neben neuen Gynäkologiestühlen wird es in Zukunft auch ein 4D-Ultraschallgerät geben. In Zusammenarbeit mit der Uetersener Frauenarztpraxis Fendel und Färber ist so eine sichere Diagnostik beispielsweise im Hinblick auf die Nackenfaltenmessung (Risikobestimmung beim Down-Syndrom) möglich. Neben den Gynäkologinnen Tamara Arndt und Dr. Sandra Zsiray werden in dem neuen Versorgungszentrum die beiden Allgemeinmediziner Dipl. med. Regina Ryba und Dr. Horst Hilpert praktizieren. Dr. Hilpert ist Allgemeinmediziner mit dem Schwerpunkt Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendheilkunde.

Internist Dr. Michael Keitel rundet als Kardiologe und Gastroenterologe das Angebot der Medizinkompetenzen unter einem Dach ab.

„Mit unserem zentral gelegenen MVZ leisten wir einen wichtigen Beitrag zur ambulanten medizinischen Versorgung für die Menschen im Raum Uetersen-Tornesch sowie der Haseldorfer und Seestermüher Marsch“, erklärt Dr. Wygold.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert