Uetersener Schützengilde von 1545 : Majestät ist Thorsten Möller

4098427_800x381_539dbd61215bf.jpg
1 von 2

Der neue König der Uetersener Schützengilde von 1545 heißt Thorsten Möller. Ihm zur Seite stehen Martin Weiner (Erster Ritter) und Ältermann Joachim Henningsen (Zweiter Ritter). Die Proklamation am Sonnabend erfolgte im Festzelt auf dem Schützenplatz in Anwesenheit zahlreicher Gildebrüder und Gäste, unter ihnen Bürgermeisterin Andrea Hansen, die sich für „ihre“ Gilde einen ganzen Tag reserviert hatte. Bereits tags zuvor war sie auf dem Schützenplatz, um der Zeremonie der Vogelaufstellung beizuwohnen und das Vereinsschießen zu verfolgen.

shz.de von
15. Juni 2014, 17:33 Uhr

Andrea Hansen sagte im Zelt, dass sie sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Königspaar sehr freue. Der Gilde gelinge es, gute Traditionen mit neuen Ideen zu verbinden, zudem trage die Männergemeinschaft zum Zusammenhalt innerhalb der Stadt und darüber hinaus bei. Schließlich ist Möller Heistmer Bürger. Dann wurde sie politisch: Uetersen sei der zentrale Ort, der seinen Nachbarstädten und -dörfern viel zu bieten habe, so den Wochenmarkt, die Schwimmhalle und die vielen Konzerte. Die Bürgermeisterin sagte, dass sie hoffe, mit Tornesch einen großen Schulzweckverband bilden zu können und dass der Volksentscheid zum Thema Fusion zwar eindeutig war, aber dass das letzte Wort da sicher noch nicht gesprochen sei.

Der neue König wirkte überrascht, als sein Name genannt wurde. Aber er war offensichtlich auch sehr erfreut, dass es ihn in diesem Jahr getroffen hatte. Gleiches gilt für seine beiden Ritter.

Eine Überraschung gab es auch für den scheidenden König, Klaus Ratjen. Der erhielt von Ehrenältermann Rudolf Lavorenz einen Abzug des am selben Tag aufgenommenen Gemeinschaftsfotos geschenkt.

Zu erwähnen gilt ferner, dass Norbert Slezak das Schießen der Ex-Könige gewonnen hat. Ihm wurde von Schützenmeister Thomas Dohrn die wirklich schöne Scheibe, auf der alle Treffer vermerkt worden waren, überreicht.

Das Gildefest klang gestern mit dem Familientag auf dem Schützenplatz an der Großen Twiete aus. Eingeschlossen war ein Gästeschießen. 50 wertvolle Präsente gab es zu gewinnen. Unter anderem ein Wochenende mit einem Audi-Cabriolet und einen Rundflug für zwei Personen. Mehr über den dritten Tag des Schützenfestes lesen Sie morgen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert