zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 11:28 Uhr

Forum der Vielfalt : Leitfaden für Neubürger

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit welchen Maßnahmen und Aktionen kann Integration in Elmshorn konkret verwirklicht werden? Das im vergangenen Jahr neugegründete Forum für Menschen mit Migrationshintergrund, kurz Forum der Vielfalt, hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dieser Frage beschäftigt.

Vorgestern Abend gab es nun die ersten Antworten des Forums. Auf der Mitgliederversammlung im Sitzungssaal des Elmshorner Rathauses unter dem Vorsitz von Maximino Canete Afonso präsentierten die einzelnen Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse. Die Arbeitsgruppe „Interkulturelle Kompetenz in Kultur, Sport und Musik“ hatte sich Gedanken über eigene Aktionen im Bereich Kultur und Sport gemacht. Eine Idee, die im nächsten Schritt auf Finanzierbarkeit und Umsetzbarkeit überprüft wird, ist die Veranstaltung eines Sportfestes im Krückau-Stadion unter dem Motto „Sport gegen Gewalt“. Ziel ist es, damit insbesondere Jugendliche anzusprechen. Als möglichen Termin schlägt die Arbeitsgruppe den 19. Mai vor, der in der Türkei als Sport- und Jugendfeiertag begangen wird. Für dieses Projekt werden Sponsoren gesucht. Die Arbeitsgruppe „Interkulturelle Kompetenz in der Verwaltung“ will die Mehrsprachigkeit der Homepage und der Informations-Flyer der Stadt Elmshorn voranbringen. Vor allem Englisch müsse als Alternativ-Sprache bei der Überarbeitung der öffentlichen Informationsquellen berücksichtigt werden. Ein weiteres wichtiges Projekt, das die Arbeitsgruppe anschieben möchte, vorausgesetzt die Politik gibt grünes Licht, ist eine „Ausbildungsinitiative“ der Elmshorner Stadtverwaltung für Menschen mit Migrationshintergrund. Es wäre wichtig, wenn sich die kulturelle Vielfalt der Stadt auch im Personal ihrer Verwaltung widerspiegelt. Von der Arbeitsgruppe „Interkulturelle Kompetenz in Wirtschaft und Beruf“ kam der Vorschlag, einen Leitfaden für Neubürger mit Migrationshintergrund für Elmshorn zu erstellen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mär.2013 | 20:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert