Archivtag im Kloster : Lebendige Geschichte

3502928_800x441_5008477c9f6ed.jpg

Warme Sommertage haben zurzeit leider Seltenheitswert. Dennoch gelang es den Mitgliedern der „Arbeitsgruppe Klostertage“ im SHHB-Ortsverein „Ueterst End“, ihre geplante Arbeitskreissitzung zu verwirklichen.

shz.de von
19. Juli 2012, 19:42 Uhr

Einziges Thema war der Ablauf des für den 25. August geplanten Archivtages, mit dem die jahrelange Arbeit des Sichtens und Ordnens im Archiv des Klosters während einer festlichen Veranstaltung in der Priörinnenscheune ihren Abschluss finden soll. Die vor mehr als 120 Jahren vom damaligen Klosterschreiber Owesen erstellten „Findbücher“, die, säuberlich in Rubriken aufgeteilt, im Archiv bewahrte klösterliche und damit Uetersener Geschichte dokumentieren, bedurften dringend der Erneuerung. Findbuch Nummer eins wurde bereits vor fünf Jahren erneuert, und nun ist auch die Arbeit am zweiten Band abgeschlossen.

Das neue Verzeichnis geht demnächst in den Druck und soll der interessierten Öffentlichkeit am 25. August um 16 Uhr vorgestellt werden. Die Ideen zum Ablauf des festlichen Nachmittages, der mit Bild, Wort und auch Musik die 778-jährige Geschichte Uetersens durchlaufen wird, wurden von den Mitgliedern der „Klostertage“ im Teehaus zusammengetragen.

Demnächst werden die Uetersener Nachrichten das Programm des Archivtages vorstellen und damit die Neugier auf den im Kloster bewahrten historischen Schatz weiter wecken. Denn natürlich wünschen sich alle Beteiligten am 25. August ein volles Haus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert