Weihnachtskonzerte der Liekedeler : Lauschig auf das Fest vorbereitet

4250139_800x326_5486110e36675.jpg

Mit ihren Liedern im Gepäck sind sie seit mehr als 25 Jahren unterwegs, oft ziehen sie kreuz und quer durchs Land, sind auf den verschiedensten Veranstaltungen zu Gast, haben zudem bereits Fernseh- und Radioluft geschnuppert und nicht nur dabei so manche Geschichte erlebt.

Avatar_shz von
08. Dezember 2014, 21:57 Uhr

Die Besetzung hat sich mit der Zeit verändert, das Ziel ist immer dasselbe geblieben: dem Publikum die Freude an der Musik und an der niederdeutschen Sprache zu vermitteln. Dieses Ziel haben die Liekedeler einmal mehr erreicht. Während der Weihnachtskonzerte in der Museumsscheune war es nicht nur sehr heimelig, sondern überaus norddeutsch. Zudem zauberten die Liekedeler mit einem sehr liebevoll erstellten Bühnenbild eine sowohl weihnachtliche als auch winterlich-romantische Atmosphäre, die beim Konzert als Ruhepol für das Auge ihren rechten Platz fand. Zwei ausverkaufte Konzerte in Langes Tannen verdeutlichten zudem: Auch nach 25 Jahren haben die Liekedeler nichts an ihrer Faszination verloren. Das Publikum genießt die vier Musiker mit offenem Herzen, hat Gert Drögemüller (Keyboard, Akkordeon, Gesang), Anja Sandleben (Flöten, Gesang, Perkussion), Jörn Schröder (Gesang, Gitarre, Bass) und Bert C. Biehl (Gitarren, Waldzither, Bass und Gesang) in ihr Herz geschlossen.

Der Advent ist da, nun kann Weihnachten kommen. Die Liekedeler bereiteten dafür musikalisch den Weg. Und wer nicht genug bekommen konnte, dem wurde der Kauf von CDs ans Herz gelegt. Viele machten davon Gebrauch, nahmen „ihre“ Liekedeler mit nach Hause.

Konzert leider verpasst? Die Liekedeler sind noch zweimal zu hören: Am Mittwoch singen sie von 18.30 Uhr an im Hamburger Lichtwarksaal, und am 21. Dezember, also drei Tage vor dem Fest der Liebe, sind sie in Haseldorf aktiv. In der St. Gabriel Kirche beginnt um 15.30 Uhr ein Weihnachtskonzert mit der Haseldorfer Liedertafel von 1874. Die Liekedeler stellen sich vor: „www.liekedeler.de“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert