zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. Oktober 2017 | 04:09 Uhr

Markt : Landfrauen zeigen ihre Talente

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Landfrauen haben viele Talente“, weiß Inga Markmann. Wer davon noch nichts gehört hat, aber auch diejenigen, die Sinn für Schönes, Praktisches und Leckeres haben, könnten am Sonntag, 17. Juni, nach Haselau fahren. Auf dem Gelände der Feuerwache wird ein „Landfrauenmarkt“ organisiert. „Dann wollen wir diese Talente präsentieren“, so Inga Marckmann, 1. Vorsitzende des „LandFrauenVereins Haseldorfer Marsch“.

shz.de von
erstellt am 01.Jun.2012 | 20:33 Uhr

Von 11 bis 17 Uhr ist der Markt geöffnet. Zwölf Stände sollen aufgebaut werden. Gehäkeltes, Gestricktes, Käsespezialitäten, Töpfereien, Duftsäckchen, Marmeladen, Liköre, Schmuck, Holzarbeiten und Pflanzen können erworben werden. Damit die ganze Familie dem Landfrauenmarkt einen Besuch abstattet, und sich die Eltern ungestört informieren können, gibt es eine Spielfläche für die Kinder. Die Fahrzeughalle räumt die Wehr, damit dort die berühmten Torten und Kuchen der Landfrauen verkauft und die Gäste eine Verschnaufpause einlegen können. Daneben wollen die Landfrauen ein bisschen Eigenwerbung betreiben. Programme werden ausgelegt und Mitglieder stehen für Fragen bereit.

Mit einem Stand vertreten ist auch die Patchwork-Gruppe der Landfrauen, die die Aktion „Herzen mit Schmerzen“ unterstützt. 100 Herzkissen haben sie schon an die Regio-Klinik in Pinneberg gespendet. Weitergegeben wurde sie an Patientinnen, die sich einer Brust-Operation unterziehen mussten. Die Herzkissen werden nach der Operation unter der Achsel getragen, um einer eventuellen Schwellung entgegen zu wirken und den Wundschmerz zu lindern. Das Herzkissen signalisiert der Frau aber auch, dass es jemanden gibt, der sie in dieser schweren Zeit unterstützt.

Landfrauen haben außerdem zahlreiche Aktionen organisiert, um Spenden für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg-Rissen zu sammeln. Sie werden auf dem Markt einen Bastelstand aufbauen. Wer dort Gestricktes kauft, unterstützt damit das Hospiz. Dass die Landfrauen die Unterstützung des anderen Geschlechts nicht verschmähen, zeigt sich bei Jan-Otto Plump. Seine Gattin macht beim Marsch-Ortsverein mit und der Zimmermann wird die Veranstaltung mit einer Holzkegelbahn für den Nachwuchs unterstützen. Und dankbar sind sie natürlich den Blauröcken, dass die ihnen die Feuerwache für den Markt zur Verfügung stellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert