Beruf : Landesbeste mit Eins

3681699_800x515_5112af693aabf.jpg

Für Maria Zahn war der Weg ins Berufsleben kein leichter. Denn aufgrund ihrer Lernschwäche scheiterten zunächst diverse Ausbildungsversuche. Hinzu kam, dass die heute 28-Jährige damals nur wenig Lust auf Lernen hatte, wie sie selbst sagt. Keine guten Voraussetzungen also, um im hart umkämpften Ausbildungsmarkt trotz aller persönlichen Hemmnisse eine Nische zu finden.

shz.de von
06. Februar 2013, 20:28 Uhr

Mit Hilfe der Arbeitsagentur Elmshorn bekam Maria Zahn aber dann doch noch die Kurve: denn die Agentur für Arbeit finanzierte der jungen Frau eine Ausbildung zur Fachpraktikerin Hauswirtschaft beim Träger Berufliche Bildung im DHB e. V. Die Fachpraktikerin Hauswirtschaft ist eine dreijährige Ausbildung speziell für Menschen mit Einschränkungen und geregelt nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

„Auch für junge Menschen mit einer Lernschwäche gibt es einen Weg in den Arbeits-markt. Dieser Weg ist nicht immer einfach und oft hat er viele Stationen. Wir helfen da-bei mit Rat und finanzieller Unterstützung“, sagte Gunnar Fritsche, Teamleiter Rehabilitation der Agentur für Arbeit Elmshorn.

Bevor feststand, dass sie eine Ausbildung absolvieren würde, bewarb sie sich um eine Arbeitsstelle als Hauswirtschaftshelferin beim Seniorenzentrum Marktpassage in Elmshorn und bekam zunächst einen befristeten Arbeitsvertrag. Hauswirtschaftsleiterin Carmen John erkannte schnell Zahns Vorzüge: „Maria hat sich schnell eingearbeitet und Kontakt zu den Bewohnern gefunden. Sie ist zuverlässig und konnte eigene Aufgabenbereiche übernehmen, die sie selbständig erledigt.“ Am Ende hat Maria Zahn ihre Ausbildung mit der Note 1,0 abgeschlossen und wurde auch Landesbeste 2012 in ihrem Beruf.

Da ihr befristeter Arbeitsvertrag bald ausläuft, entscheidet die Heimleitung momentan über eine Festeinstellung. Die Chancen stehen nicht schlecht. Glücklich wäre nicht nur Maria Zahn, sondern auch die Heimbewohner. „Unsere Maria ist immer so freundlich“, bestätigt lächelnd eine ältere Bewohnerin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert