Molotow : „Lake Street Dive“ spielen in Hamburg

Eine Welle der Begeisterung schwappte quer durch das Internet, als die Band „Lake Street Dive“ aus Brooklyn, NY Ende vergangenen Jahres ihr Video zum Song „I Want You Back“ veröffentlichten. Schnell wurde der Clip zu einer wahren Sensation. Innerhalb kürzester Zeit hatte das Video weit mehr als 500000 Klicks und bis zum heutigen Tag konnte sogar die Millionenmarke geknackt werden. Die Lawine wurde vor allem von US-Star Kevin Bacon ins rollen gebracht, indem der Schauspieler das Video auf seiner Twitter-Seite verlinkte.

Avatar_shz von
20. November 2013, 20:56 Uhr

Gemeinsam mit der Single wurde 2012 auch die EP „Fun Machine“ herausgebrach. Der Titel der Platte ist durchaus passend gewählt, denn sie macht aufgrund von durchweg abwechslungsreichen Songs viel Spaß zu hören. In diesem Jahr stehen für die vier Musiker um Sängerin Rachael Price zahlreiche Tour-Termine im Kalender, wobei sie unter anderem für Josh Ritter als Support auftreten und auch eine eigene Headliner-Tour quer durch die USA spielen. Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass der erste Besuch in Europa für „Lake Street Dive“ ansteht. Auf diversen Festivals konnte die Band aus den USA das Publikum von ihrer musikalischen Qualität bereits überzeugen.

Die stilistische Grundlage für die Songs von „Lake Street Dive“ bildet im übrigen der Jazz, wobei die Einflüsse aus anderen Genres wie Pop, R’n’B und Soul kaum zu überhören sind. Auch die „Beatles“ seien laut Sängerin Rachael stets eine musikalische Größe gewesen, die einen maßgeblichen Einfluss auf die Musik von ihr und der gesamten Band hat. Bridget Kearney zeichnet am Kontrabass feine Basslinien, die an den Stil von „Beatles“-Sänger und Bassist Paul McCartney erinnern. Sie scheinen lediglich mehr am Jazz angelehnt und kommen etwas kräftiger daher. Mike Calabreses geht mit dem Schlagzeug erfrischend kreativ um und ein echter Hingucker sind immer wieder die präzise gespielten Trompeten-Passagen von Mike Olsen.

Bei „Lake Street Dive“ hört man, dass hier Musiker am Werk sind, die ihr Handwerk durch und durch verstehen. Die wahre Energie der Band ergibt sich hauptsächlich aus dem Zusammenspiel des Quartetts.

Am Mittwoch, den 27. November, gastieren „Lake Street Dive“ in der Molotow Bar in Hamburg. Freunde von handgemachter Musik mit Stil werden hier definitiv auf ihre Kosten kommen. Beginn des Konzerts ist um 20:30 Uhr.

Tickets für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf 14 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert