zur Navigation springen

Kulturforum : Kunst mit der Kettensäge erschaffen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Nach der erfolgreichen Premiere muss es natürlich eine Wiederholung geben: Das Kulturforum wird am Sonnabend, 6. Dezember, seinen „2. Weihnachtsmarkt“ organisieren. Im Kulturhaus an der Klinkerstraße sowie auf dem Außengelände soll vorweihnachtliche Stimmung einziehen.

Einen etwas anderen Weihnachtsmarkt wollten die Kulturförderer im vergangenen Jahr organisieren. Weniger Kommerz, dafür mehr Kommunikation und Gemütlichkeit sollte geboten werden. Der Anspruch konnte in die Tat umgesetzt werden.

„Wir haben wieder viele Aussteller, die ihre selbst gebauten und gebastelten Sachen anbieten“, erklärt Dieter Norton, Vorsitzender des Kulturforums. „So gibt es auch wieder viel Spielzeug für Kinder zu günstigen Preisen und auch viel weihnachtliche Gegenstände, die man verschenken kann.“

Als besonderes Highlight kündigt der Vereinsvorsitzende einen Künstler an, der aus Holz überdimensionale Skulpturen schafft. Matthias Rolof ist ein Holzschnitzer, der mit einer Kettensäge aus Baumstämmen Figuren schnitzt. Seine Arbeiten werden nicht nur während des Weihnachtsmarktes zu sehen sein, sondern anschließend noch bis zum 14. Dezember im Kulturhaus gezeigt. „Auf einer kleinen Schlemmermeile soll wieder für das leibliche Wohl gesorgt werden.

„Natürlich wird der Glühweinwagen auch wieder vor Ort sein“, erklärt Norton. Am Nachmittag gebe es im Vereinshaus Kaffee und leckere Torten. Zudem sind Aktionen für Kinder geplant.

Mit dem Weihnachtsmarkt soll einem mildtätigen Zweck gedient werden. Im vergangenen Jahr wurde für die Delfintherapie von Jannes gesammelt. Auch dank der Moorreger konnte der geistig und körperlich behinderte Elfjährige aus Kollmar zu „Dr. Flipper“ reisen. In diesem Jahr sollen die Spenden im Dorf bleiben. Es wird wieder eine große Tombola organisiert. Diesmal geht der Erlös an die Seniorengruppe der St. Michaelkirche Moorrege-Heist.

Der Markt am Sonnabend des zweiten Advents beginnt um 14 Uhr und soll gegen 23 Uhr ausklingen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2014 | 21:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert