zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. Dezember 2017 | 14:17 Uhr

Oper von Mozart : Kulturgenuss am Ostermontag

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Immer mehr Menschen aus Uetersen und Umgebung gehen, wenn sie eine Oper oder ein Ballett besuchen möchten, ins Burgkino. Wie das?

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2013 | 21:13 Uhr

Seit geraumer Zeit gibt es dort – in regelmäßigen Abständen – Live-Übertragungen namhafter Aufführungen.

Möglich wird das mithilfe von moderner Satelliten-Technologie und weil die Kinobetreiber einmal mehr Unternehmergeist bewiesen haben. Sie haben diesen Markt fernab der großen Theaterhäuser entdeckt und nutzen ihn nun. Gerade diese Distanz zum Zentrum ist es wohl, die den Erfolg begründet. Von einem solchen darf, da diese Veranstaltungen von einem stets größer werdenden Kreis besucht werden, gesprochen werden. Am Ostermontag gibt es einen weiteren „Knaller“ dieses Genres: die Live Übertragung von „Die Zauberflöte“ der Osterfestspiele in Baden Baden. Es spielen die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle. Beginn der Vorstellung im großen Saal des Kinos ist um 18 Uhr. Der Eintritt inklusive einem Glas Prosecco/Orangensaft in der Pause kostet 19 Euro. Karten sollten an der Kinokasse vorbestellt werden. Möglich ist das telefonisch unter 04122/ 929185 oder via Internet unter „www.burgkino.de“. Die „Zauberflöte“ kennt jeder, singt jeder mit und jeder kann die Handlung nacherzählen. Obwohl: nacherzählen nun vielleicht doch nicht. Eigentlich verliert sich das Ganze ja in zauberhaften Bühneneffekten ohne logischen Faden, dafür mit herrlicher Musik. Das Land, in dem Tamino der nächtlichen Königin begegnet, ist das Ägypten der Träume. Generationen haben hier eine Wirklichkeit erschaut, die ewig gilt: Dass Schwarz das neue Weiß ist, zwei plus zwei oft fünf ergibt und Lügen Wahrheiten künden, wenn die Perspektive wechselt – über all das stolpert man ja oft genug im Leben. Ebenso wie der Textdichter Wiener Worte mit japanischem Vokabular mischt, so vermengt auch Komponist Mozart Fugen und Volkslieder zu einem Lobgesang auf den suchenden Menschen. Auf der Bühne agieren Simone Kermes, Dimitry Ivashenko, Pavol Breslik, Kate Royal, Michael Nagy, Chen Reiss, Annick Massis, Magdalena Kožená, Nathalie Stutzmann und José van Dam.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert