Vertragsunterzeichnung : Kreis stärkt Rettungsdienste

Der Kreis Pinneberg, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Rettungsdienst-Koordination (RKiSH) arbeiten zukünftig noch enger zusammen. Basis für die Kooperation sind gleich mehrere Veträge, die eine bessere Verzahnung sowohl im Alltag als auch in Notfallsituationen regeln. Am Montag trafen sich die Vertreter der Vertragspartner zur Unterzeichnung.

Avatar_shz von
09. Dezember 2014, 21:54 Uhr

Die 2005 gegründete Rettungsdienst-Koordination, eine gGmbH, ist für die Krankentransporte und die Notfallrettung in den Kreisen Pinneberg, Steinburg, Dithmarschen und Rendsburg-Eckernförde zuständig. Über 700 hauptberufliche Rettungsassistenten sind rund um die Uhr für die Bürger im Einsatz.

„Durch die Zusammenarbeit mit der Rettungsdienst-Koordination können sich die Kreise zukünftig in Notfallsituationen gegenseitig mit Personal und Material unterstützen“, sagte Oliver Carstens, Sprecher des Kreises Pinneberg. Auch der DRK-Kreisverband wird ab sofort von der engen Kooperation profitieren. Zwar ist er schon seit einigen Jahren vertraglich in den Katastrophenschutz des Kreises Pinneberg eingebunden, kann nun aber im Bedarfsfall vom Kreis Pinneberg mit Gerätschaften und Fahrzeugen unterstützt werden. Außerdem genehmigt der Kreis Pinneberg dem DRK zukünftig die Teilnahme an der Durchführung des Rettungsdienstes. Das gilt allerdings zunächst nur für Einzelfälle“, so Carstens. Ziel ist es, die ehrenamtlichen Kräfte in den hauptamtlichen Rettungsdienst einzubinden. „Eine große Chance, bestehende Ressourcen zusammenzuführen“, zog der Sprecher des Kreises Bilanz.

Der Kreis Pinneberg stärkt damit seine Handlungsfähigkeit in Krisensituationen wie etwa Sturmfluten. Personal und Material sollen zukünftig noch schneller in ausreichendem Maß für alle an den Einsätzen beteiligten Organisationen verfügbar sein und ohne großen bürokratischen Aufwand dort eingesetzt werden, wo es gerade nötig ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert