Soeben erschienen : Kreis-Pinneberg-Buch geht in die 5. Auflage

3611770_800x626_50abda97cd212.jpg

Rechtzeitig vor Weihnachten ist die neue Auflage des Kreis-Pinneberg-Buches fertig geworden. Der 150 Seiten starke Text- und Bildband bietet einen umfassenden und unterhaltsamen Überblick über die Region und ihre Menschen. Was prägt diesen Kreis? Wer und was macht ihn lebendig?

Avatar_shz von
20. November 2012, 20:29 Uhr

Dieser Frage sind 26 Autorinnen und Autoren in ihren einzelnen Beiträgen von Architektur und Geschichte über Kultur und Wirtschaft bis hin zur Natur und Tourismus nachgegangen. Es geht um engagierte Unternehmer und ihre mittelständischen Firmen, einzigartige Naturlandschaften wie das Himmelsmoor und der Elbstrom, neue gelebte Integrationskultur und deren gestaltenden Menschen und Vereine, um die Kulturvielfalt, die den Vergleich mit Hamburg nicht scheuen muss und um herausragende Architektur des Kreises. Alle diese Bereiche werden nebeneinander vorgestellt und geben den lebendigen Eindruck einer vielschichtigen und liebenswerten Region. „Es ist ein besonders interessanter und spannender Kreis“, weiß auch die Herausgeberin des Kreisbuches, Christa Hülsebus-Wagner, die mit ihrem Oldenburger Verlag Kommunikation und Wirtschaft die gesamte Buchreihe „Deutsche Landkreise im Portrait“ betreut. Der Verlag hat seit 1962 alle fünf Auflagen des Buches herausgegeben.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich der Kreis in den letzten fünfzig Jahren entwickelt hat“, stellt Landrat Oliver Stolz fest. „Auf der einen Seite ist er wirtschaftlich dynamisch gewachsen wie auch seine Bevölkerung. Gleichzeitig hat er es aber auch geschafft, seine Naturschutzflächen zu erhalten und so die Lebensqualität zu erhöhen bzw. den Tourismus zu fördern“, betont der Landrat. Die letzte Ausgabe des Buches war 2004 erschienen. Die aktuelle Neuausgabe kann ab sofort im Fachhandel für 19,80 Euro erworben werden. Weitere Informationen über das Buch finden Interessierte auch auf den Internetseiten

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert