zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2017 | 20:26 Uhr

Erntedank : Konfis backen Brot für die Welt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Erntedank ist in diesem Jahr in vielen evangelisch-lutherischen Kirchen mit einer besonderen Aktion verbunden. „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ wird in Zusammenarbeit mit den Landesinnungsverbänden des Bäckereihandwerks organisiert.

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2014 | 17:57 Uhr

In Marsch und Geest machen mit die St. Michaelkirche Moorrege-Heist, Kooperationspartner ist die Bäckerei Eggers, sowie die Hl. Dreikönigsgemeinde Haseldorf-Hetlingen, die von der Bäckerei Grote unterstützt wird. Jeweils 100 Brote sollen nach dem Erntedankgottesdienst am Sonntag, 5. Oktober, verkauft werden, der um 10 Uhr beginnt.

Für 15 Konfirmanden von St. Michael bedeutet es, dass sie um 6.30 Uhr in der Backstube von Topkauf Eggers sein müssen. Denn um 9 Uhr sollen die Laibe fertig gebacken sein, um sie in die Kirche zu bringen.

Bei einem vorherigen Besuch einer Konfi-Gruppe mit ihrer Teamerin Anna-Kathrin von Voigtländer wurden die Details abgestimmt. Junior-Chef Christoph Johannes Eggers hat sich der Sache angenommen. Ein Roggen-Weizen-Mischbrot wird er eigens für die Aktion kreieren. Bei der Arbeit wird er von dem Bäcker Dirk Wilstermann unterstützt.

Die Bäckerei stiftet die Zutaten. 40 Kilogramm Mehl werden verwendet. Daraus entstehen 70 Kilogramm Teig. 600 Gramm soll das Brot wiegen. „Ich finde, die Konfibrote müssen nicht perfekt sein“, steht für Eggers fest. Denn sie sollen vom ersten bis zum letzten Arbeitschritt selber Hand anlegen. Die Schürze ist obligatorisch. Langhaarige Mädchen und Jungen müssen eine Haube tragen. In der St. Gabrielkirche fügen die Konfis noch einen Service hinzu. Die Konfirmanden liefern das Brot auch am Sonntag aus. Dazu muss man es im Kirchenbüro telefonisch (04129/241) vorbestellen.

Bis zum Ersten Advent läuft die Aktion 5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt noch. Bundesweit werden mehr als 10000 Teilnehmer erwartet. Der Erlös aus dem Verkauf ist für Bildungsprojekte des evangelischen Hilfswerks Brot für die Welt bestimmt.

Im Mittelpunkt stehen dabei Vorhaben in Bangladesch, Ghana und Kolumbien. Die jungen Menschen sollen mit dem Projekt auch einen Einblick in das Bäckerhandwerk gewinnen können.

www.5000-brote.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert