Straßenbau : Kleiner Sand wird neu asphaltiert

3260675_800x415_4e95d3ae21c09.jpg

Schick ist sie geworden, die Wassermühlenstraße. Im direkten Umfeld sieht es derzeit leider noch anders aus. Dieses Thema war auch Gegenstand der Ratsversammlung.

Avatar_shz von
12. Oktober 2011, 19:49 Uhr

Ratsherr Hans-Dieter Witt (BfB) fragte, ob es sich bei der Oberflächengestaltung der Wassermühlenstraße im Einmündungsbereich Kleiner Sand um einen Dauerzustand handele, seines Wissens sollte auch dieser Bereich neu gestaltet werden. Dies sei in der Tat so, formulierte Peter Bröker vom Bauamt. Das sei eine Aufgabe der Abwasserentsorgung Uetersen. Die sei bislang dort nicht tätig geworden, weil es noch abzuklären galt, ob die Straße für die Arbeiten im Bereich des Bebauungsplanes in unmittelbarer Nähe der Fahrbahn (Parkplatz gegenüber der Schwimmhalle) noch einmal geöffnet werden müsse. Das wäre hinsichtlich einer jetzt erfolgenden endgültigen Versiegelung ärgerlich.

Es habe sich herausgestellt, dass man die Straßendecke nicht mehr öffnen müsse, auch wenn die Nachbarschaft bebaut werde. Mit den Asphaltierungsarbeiten soll noch vor der Frostperiode begonnen werden. Während der Bauphase kann es zu Verkehrsengpässen kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert