Rosenstadtschule : „Klasse! Wir singen“ jetzt in Hamburg

4106980_800x347_53a9d13e9d6f6.jpg

Traditionelles Liedgut haben sie einstudiert, Schüler der Orientierungsstufe an der Rosenstadtschule. Und sie haben ihr Repertoire kürzlich im Senioren- und Pflegeheim „Haus am Rosarium“ vorgetragen. So wie sie es am Wochenende auch in Hamburg machen wollen.

shz.de von
24. Juni 2014, 21:26 Uhr

Bei der Veranstaltung „Klasse! Wir singen“. Das ist eine Aktion, die das Singen von Kindern in Schule, Freizeit und Familie dauerhaft und nachhaltig fördern möchte. Durch die Teilnahme im Chor an einem großen Abschlussliederfest von tausenden anderen Kindern, sollen die Uetersener einen enormen Motivations- und Selbstvertrauensschub erfahren. Gleichzeitig wird den Kindern ein gemeinsamer Liederkanon vermittelt, um auch außerhalb der Schule miteinander singen zu können. Denn das Singen verbindet, bringt Gemeinschaft und Lebensfreude und fördert das soziale Miteinander. Singen prägt den Lebensraum Schule nachhaltig positiv und bietet die Möglichkeit, sich individuell zu entfalten – wissen Pädagogen.

„Klasse! Wir singen“ findet am 28. und 29. Juni in der „O2-World“ in Hamburg statt. Während des Konzerts im Seniorenheim lobte Schulleiter Wolfgang Balasus das Engagement aller. Traditionelles Liedgut dürfe nicht gering geschätzt werden. Mit ihrem Auftritt im „Haus am Rosarium“ unterstreichen die Schüler ihre Verbundenheit zur Senioreneinrichtung. Die Verbindung gelte es aufrecht zu erhalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert