Beschluss : KiTa-Taler entlastet junge Eltern

Auch im nun beginnenden neuen Kindergartenjahr 2014/2015 gewährt die Stadt Tornescher Eltern, deren Kind/Kinder in einer Tornescher Kindertagesstätte betreut werden, den KiTa-Taler. Diese freiwillige Leistung, erneut einstimmig von den Politikern im Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildungswesen sowie der Ratsversammlung beschlossen, wird seit dem Kindergartenjahr 2006/2007 gezahlt.

Avatar_shz von
31. Juli 2014, 17:06 Uhr

Mit der seitdem jährlichen Anpassung des KiTa-Talers und der Übernahme einer zusätzlichen freiwilligen Sozialstaffel wird seit 1. August 2006 in Tornesch erreicht, dass die beitragszahlenden Eltern nicht die Gebührenerhöhung, die gemäß den Richtlinien des Kreises zu jedem neuen Kindergartenjahr erfolgt, tragen müssen.

Auch zum 1. August 2014 hat der Kreis die Teilnahmebeiträge und Gebühren der Kindertagesstätten sowie kindergartenähnlichen Einrichtungen um etwa 1 Prozent erhöht. Dementsprechend hat auch die Stadt ihren KiTa-Taler angepasst. Er betrug im Kindergartenjahr 2013/14 für einen Ganztagsplatz (Kosten: 291 Euro) 41 Euro im Monat und beträgt nun im KiTa-Jahr 2014/2015 43 Euro (Kosten für Ganztagsplatz: 293 Euro). Bis zum Jahresende zahlt die Stadt als freiwillige Leistung nach dieser Erhöhung monatlich 13000 Euro KiTa-Taler (3100 Euro monatlich für unter Dreijährige; 9200 Euro monatlich für die Betreuung von Drei- bis Sechsjährigen) und 700 Euro monatlich im Zusammenhang mit der freiwilligen Sozialstaffel. Die Gesamtausgaben für den KiTa-Taler im Haushaltsjahr 2014 werden damit bei 140600 Euro liegen.

Auch für Kinder, die in Tagespflege sind (vorwiegend Kinder unter drei Jahren) wird ein KiTa-Taler gezahlt. Von Januar bis Juli waren es 9800 Euro. Bis zum Jahresende wird mit 7400 Euro gerechnet.

Zu diesen familien- und kinderfreundlichen freiwilligen Leistungen der Stadt kommen noch etwa 2 Millionen Euro hinzu, mit denen Tornesch die Kinderbetreuung in den Kindertagesstätten und kindergartenähnlichen Einrichtungen bezuschusst. Auch bei den Gebühren für den KiTa-Mittagstisch zeigt sich Tornesch sehr familienfreundlich. Seit 1. Januar 2005 beträgt der Elternbeitrag für den Mittagstisch 56 Euro/Monat. Die Politiker sprachen sich erneut für ein Beibehalten dieses Betrags aus, obwohl die Jahresrechnung 2013 ein Defizit von 3100 Euro auswies.

Für Krippenkinder, die das erste Lebensjahr noch nicht vollendet haben und am Mittagstisch teilnehmen, zahlen Eltern im Monat 28 Euro. Für Kinder, die ein Betreuungsangebot ohne Mittagstisch nutzen, zahlen Eltern weiter unverändert eine monatliche Getränkepauschale in Höhe von 2,50 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert