zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 04:23 Uhr

Fußball : Kirmses Motto: Aus drei mach eins ...

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Passend zum 111-jährigen Vereinsjubiläum des Hetlinger MTV schaffte die 1. A-Jugend der Fußball-Abteilung Historisches: Sie stieg im Mai in die A-Junioren-Verbandsliga Hamburg, die höchste Hamburger Jugend-Spielklasse, auf – das gab es noch nie beim HMTV. Den Lohn der Landesliga-Meisterschaft können zahlreiche Hetlinger allerdings nicht mehr ernten, weil sie altersbedingt in diesem Sommer in den Herren-Bereich wechselten.

shz.de von
erstellt am 28.Aug.2014 | 19:27 Uhr

„Unsere neuformierte A-Jugend besteht nun quasi aus drei Teams“, so HMTV-A-Jugend-Trainer Michael Kirmse, der präzisierte: „Den größten Teil bilden die bisherigen B-Jugendlichen; hinzu kommen die letztjährigen A-Junioren des jüngeren Jahrgangs sowie die ex5ernen Neuzugänge!“ Um aus diesen drei Gruppen eine verschworene Einheit zu formen, schlugen die Hetlinger am vergangenen Wochenende ein Trainingslager in Schönberg (Kreis Plön) auf.

Am Freitag gab es, „nach fünf unglaublich intensiven Einheiten“, wie Michael Kirmse es ausdrückte, noch ein Testspiel gegen den TSV Schönberg. Die A-Jugend des Lokalmatadoren schlugen die Hetlinger durch Tore von Noyan Isik (24.) und Yannik Kurowski (47.) mit 2:0. Auf der Rückreise aus dem Trainingslager machten die Hetlinger noch in Plön Station, wo sie gegen die SG Großer Plöner See ein weiteres Testspiel bestritten. „Nachdem uns sieben harte Trainingseinheiten in den Knochen steckten, haben wir knapp mit 3:4 verloren“, berichtete Michael Kirmse.

In ihrer Vorbereitung auf die Verbandsliga-Saison, die am Sonntag, 31. August mit einem Heimspiel gegen die A-Jugend des Hamburger Oberligisten SV Curslack-Neuengamme beginnt (Anpfiff: 12.30 Uhr im Deichstadion), übten die Hetlinger vor allem, ihre Gegner unter Druck zu setzen. „Unser Fokus lag auf Pressing, Kurzpassspiel sowie dem lautstarken Ansagen und Helfen auf dem Platz“, erläuterte Michael Kirmse, der zugleich HMTV-Fußball-Obmann ist.

In der A-Junioren-Verbandsliga, da sind sich Kirmse und sein neuer Co-Trainer Udo Hildebrandt einig, „geht es einzig und allein um den Klassenerhalt“. Um auch in der kommenden Saison 2015/ 2016 in der Verbandsliga zu spielen, müssen die Hetlinger mindestens Siebter werden: Der Tabellen-Achte steigt, unabhängig von der Auf- und Abstiegskonstellation in der darüberliegenden Regionalliga Nord, definitiv ab. Als Titel-Favoriten in der Verbandsliga nannte Michael Kirmse den JFV Hamburg-Oststeinbek und den SC Victoria Hamburg. „Wir wollen uns langfristig im Jugend-Leistungsbereich etablieren“, gab Kirmse abschließend als Zielsetzung für die kommenden Jahre vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert