zur Navigation springen

Bauarbeiten in der Jürgen-Frenzel-Schwimmhalle : Keine freien Maurer am Markt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Jürgen-Frenzel-Halle soll renoviert werden. Insbesondere sollen Arbeiten am Becken und der Lüftungsanlage ausgeführt werden. Der ursprüngliche Plan sah vor, die Halle von Montag an zu schließen. Die gute Nachricht: daraus wird nichts. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass die Halle noch bis zum 11. Oktober geöffnet bleibt, erst danach wird sie geschlossen, um die Reparaturen durchführen zu können. Warum die geänderten Pläne? Die Verwaltung gibt Antworten: „Da im Rahmen der Ausschreibung für die bevorstehenden Sanierungsarbeiten in der Jürgen-Frenzel-Schwimmhalle bei dem Gewerk Fliesen-, Maurer- und Betonarbeiten keiner der insgesamt neun aufgeforderten Bieter ein Angebot abgegeben hat, wird vorerst nur der Einbau einer Lüftungsanlage im Bereich der Umkleidekabinen erfolgen.“

Denn diese Ausschreibung war erfolgreich. Jedoch muss bestellt werden. Geliefert werden kann erst nach dem 11. Oktober. Daher bestehe, so die Verwaltung, nun kein Grund mehr, die Halle bereits am Montag für den Badebetrieb zu schließen.

Genutzt werden kann sie somit bis zum Baubeginn während der normalen Öffnungszeiten: montags von 15 bis 18 Uhr, dienstags von 6.30 bis 7.30 Uhr, 15 bis 16.45 Uhr und 17 bis 19 Uhr, mittwochs von 6.30 bis 7.30 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 7.30 Uhr, freitags von 6.30 bis 7.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, sonnabends von 6.30 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 8 bis 12 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2015 | 19:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert