zur Navigation springen

Vereinsgemeinschaft Haseldorfer Marsch : Kann Haseldorf die Glocke behalten?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Vorbereitungen für den traditionellen Dorfabend mit Kindernachmittag sind abgeschlossen. Das Organisationskomitee der Vereinsgemeinschaft Haseldorfer Marsch hat auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut und ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Einziger ungewisser Faktor der Veranstaltung, die auf dem Freizeitgelände Deekenhörn stattfindet, bleibt das Wetter.

shz.de von
erstellt am 18.Jun.2015 | 18:57 Uhr

Doch auch in dieser Hinsicht sind Harald Jürgs, Gaby Koopmann und Hendrik Schnittke, die drei Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft, Kassenwartin Britta Uhl, Schriftführer Marco Küchler sowie die Beisitzer Ulrike Wulff und Uwe Plüschau optimistisch: „Eigentlich haben wir immer Glück gehabt“, so ihre Erinnerung.

Das diesjährige Fest findet am Sonnabend, dem 11. Juli, statt. Der Kindernachmittag beginnt um 15 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Dazwischen liegt jede Menge Spaß. Das Highlight bei schönem Wetter ist eine Wasserrutsche, die die Jugendfeuerwehr Haselau aufbauen will. Spiele und andere Angebote wie Gummitwist, Nageleinschlagen, Stockbrotbacken und Austoben auf einer Hüpfburg werden vom Schulverein Haseldorfer Marsch, DRK-Haselau, Turnverein Haseldorf, der Landjugendgruppe Hohenhorst, dem Kindergarten, der Betreuungsklasse, der Kirche Haselau, der Kirche Haseldorf, den Pfadfindern Haseldorf und der Feuerwehr Haseldorf organisiert und betreut.

Die Kinder werden mit Laufzetteln ausgestattet. Am Ende warten auf alle Jungen und Mädchen tolle Geschenke, die die Raiffeisenbank Elbmarsch e.G. gestiftet hat. Alle Angebote des Kindernachmittags sind kostenfrei. Kaffee, Kuchen, Waffeln, Würstchen und Getränke werden zum Selbstkostenpreis verkauft.

Mit dem Einmarsch des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Haselau beginnt der Dorfabend um 20 Uhr. Im Anschluss steht der „Kampf der Giganten“ auf dem Programm. Die Bürgermeister Uwe Schölermann (Haseldorf) und Rolf Herrmann (Haselau) sowie Politiker beider Gemeinden treten gegeneinander an. In dem Wettkampf, den der Vorstand der Vereinsgemeinschaft organisiert, geht es seit 41 Jahren um „die Glocke“. In den vergangenen Jahren war Haseldorf etwas erfolgreicher. Das soll sich nach dem Willen der Haselauer jetzt ändern.

Dann sorgt die Turngruppe des TV Haseldorf für Unterhaltung. Im Anschluss an das Showprogramm beginnt gegen 21.30 Uhr die Disco. DJ Heiko Arp sorgt für eine volle Tanzfläche. Um 2 Uhr endet der Dorfabend.

Damit alles friedlich über die Bühne geht, wird ein Sicherheitsdienst beauftragt und ein Bauzaun um das Gelände errichtet. Der Eintritt ist ausschließlich durch die Deichstöpe möglich.

Um die Kosten zu decken, wird ein Eintrittsgeld von 2 Euro erhoben. Das an den Getränkeständen und am Grillstand eingenommene Geld kommt wie jedes Jahr den älteren Einwohnern der Gemeinden Haselau und Haseldorf zugute.

Freiwillige Helfer werden gesucht

Die Organisatoren von der VereinsgemeinschaftHaseldorfer Marsch würden sich über Unterstützung freuen. Gern gesehen sind helfende Hände beim Auf-und Abbau für den Dorfabend. Die Vorbereitungen beginnen am Sonnabend, dem 11. Juli, um 9 Uhr, der Abbau am nächsten Tag um 10 Uhr. Auch wer sich vorstellen kann, eine Stunde lang an der Kasse oder beim Verkauf von Getränken und Würstchen zu helfen, ist herzlich willkommen. Auch Nicht-Vereinsmitglieder sind gern gesehen. Alle Freiwilligen können sich zur Abstimmung unter der Telefonnummer 04129/272 mit Ulrike Wulff in Verbindung setzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert