zur Navigation springen

Weihnachtsmärchen : Kann der Fluch besiegt werden?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Hunderte sind schon in den Genuss gekommen, weitere kleine und große Menschen haben am kommenden Wochenende noch Gelegenheit dazu. Thema ist das aktuelle Weihnachtsmärchen der Uetersener Hagebuttenbühne, das bereits dreimal aufgeführt worden ist. „Fiona und der Spielzeugzauber“ heißt das Stück, das von den „Hagebutten“ selbst geschrieben und inszeniert worden ist. Das Märchen handelt von einer Prinzessin, die viel lieber spielt als lernt. Eine böse Zauberin will die Macht über den gesamten Königshof erlangen und legt einen Fluch über das Schloss. Dieser zwingt die kleine Prinzessin, „Fiona“ genannt, in der Bibliothek zu bleiben, spielen kann sie nun erst einmal nicht mehr.

shz.de von
erstellt am 30.Nov.2015 | 18:07 Uhr

Doch nachts werden alle Spielsachen lebendig. Und diese wollen der Prinzessin helfen. Gelingt es ihnen? Erfahren wird es, wer am Sonnabend, 5. Dezember, in die Turnhalle an der Parkstraße 1a kommt. Aufgeführt wird das Weihnachtsmärchen um 14 und 17 Uhr.

Karten gibt es in der Theaterkasse Moorrege und unter „www.hagebuttenbuehne.de“ Die Kostüme, das Bühnenbild, die Lieder und auch die Hintergrundmusik entstammen der Feder der Hagebuttenbühne. Liebevoll bis ins letzte Detail hinein wurde geschaffen, was Kinderaugen jetzt glänzen lässt. Das Uetersener Theater hat auch nach 25 Jahren nichts von seinem Glanz verloren. Ganz im Gegenteil: die Inszenierungen werden immer professioneller, bunter und reizvoller. Auch „Fiona und der Spielzeugzauber“ ist ein gutes Beispiel dafür. Dieses Weihnachtsmärchen sollte niemand versäumen.

Leider jedoch ist die Anzahl der Plätze in der Turnhalle begrenzt. Daher sollten sich Interessierte, sofern sie noch nicht im Besitz einer Karte sind, jetzt sputen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert