zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 00:05 Uhr

Initiative : „K22 -Jetzt“!

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Für die drei CDU-Ortsverbände Uetersen, Tornesch und Heidgraben ist es eine klare Sache: Der Ausbau der K 22 (Große Twiete/Wischmöhlenweg) muss kommen „und zwar jetzt“, wie die CDU in einer Pressemitteilung betont.

shz.de von
erstellt am 30.Jan.2014 | 17:53 Uhr

Die derzeitige fatale Verkehrssituation auf der Achse Ossenpad, Tornescher Weg, Wittstocker Straße, Jürgen-Siemsen-Straße, Ahrenloher Straße sei sowohl für die Verkehrsteilnehmer als auch für die Anwohner unerträglich, heißt es weiter.

„Hier muss jetzt Druck aufgebaut werden“, so sieht es Henry Braun von der CDU Tornesch. Auf breites Unverständnis stößt auch der Beschluss des Kreistages, durch den die Mittel für die K 22 auf Planungskosten reduziert wurden.

„So ein Beschluss hat eine negative Signalwirkung für die Region“, sagt der Uetersener CDU-Vorsitzende Andreas Faust.

In der Ratsversammlung der Stadt Uetersen gab es sogar schon eine aktuelle Stunde zu diesem Kreistagsbeschluss.

Die drei Ortsverbände wollen nun nicht mehr tatenlos zusehen und haben die Arbeitsgruppe „K 22 – Jetzt“ gegründet. In einem ersten Treffen sind bereits erste vorrangige Aktionen besprochen worden. Wer sich in der Arbeitsgruppe engagieren möchte, für den stehen die Ortsverbandsvorsitzenden gern zur Verfügung.

Telefonisch ist Faust unter 04122/902449 erreichbar. Seine E-Mail-Adresse lautet: „andreas.faust@cdu-uetersen.de“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert